auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen April 2018

Die Tops und Flops der Marken

Alfa Romeo Logo 34 Bilder

Der Automarkt in Deutschland legt im April 2018 deutlich zu. Insgesamt 314.055 Personenkraftwagen wurden im Berichtsmonat neu zugelassen, 8,0 Prozent mehr als im April 2017.

03.05.2018 Holger Wittich

Im Jahresverlauf bedeuten 1.192.666 Neuzulassungen bei den Pkw ein stabiles Plus von 5,0 Prozent. Ähnlich sieht es auch bei den Neuzulassungen aller Kfz aus. 1.386.054 Kraftfahrzeuge erhielten im April 2018 erstmals ein Kennzeichen in Deutschland, ein Plus von 5,0 Prozent zu Vorjahreszeitraum.

VW und Porsche gehören zu den Gewinnern

Der Berichtsmonat liegt mit plus 9,8 Prozent sogar noch über der Pkw-Quote und bringt in Summe 314.055 neuzugelassenen Kfz. Der Rückgang zum Vormonat beträgt dann doch 8,7 Prozent.

Bei diesem guten Pkw-Marktdaten, gibt es tatsächlich noch Verlierer bei den einzelnen Marken. Tesla kommt auf -36,7 Prozent, gefolgt von der Ssangyong mit minus 20,7 Prozent. Lexus muss im Jahresverlauf nunmehr einen Rückgang der Neuzulassungen von 19,9 Prozent ertragen.

Die Gewinnermarken vom Januar bis April 2016 bei den Neuzulassungen sind Peugeot mit einem Plus von 26,0 Prozent und Smart mit Plus 23,4 Prozent. Platz drei geht an Seat mit einer Steigerung der Neuzulassungen in Höhe von 20,3 Prozent.

Alle deutschen Autobauer 2018 im Plus – bis auf zwei

Die deutschen Autobauer schnitten alle positiv ab – Ford (+ 8,1 %), Mercedes (+ 2,5 %), Porsche (+ 6,3 %) – einzige Ausnahmen: Audi (- 5,5%) und BMW (-0,4%),

Die wichtigsten Fakten zur Neuzulassungsstatistik April 2018:

  • Zulassung Benziner: +19,1 %
  • Zulassung Diesel: -12,5%
  • Anteil Diesel/Benziner: 33,4% / 61,6%
  • Neuzulassungen Hybridfahrzeuge: 10.858 (+69,8%) davon 2.632 Plug-in-Hybrid (+21,1%)
  • Neuzulassungen E-Autos: 3.171Modelle (+124,4%)
  • Durchschnittlicher CO2-Ausstoß: 130,4 g/km (+1,6%)

Gebrauchtwagenmarkt schwächelt

Der Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland kann sich fast so gut präsentieren, wie der Neuwagenmarkt. Die Besitzumschreibungen der Pkw weisen ein Plus von 5,2% Prozent auf und zum Vormonat sogar ein Minus von 3,4 Prozent. Insgesamt wechselten 619.557 Pkw ihren Besitzer. Im Jahresverlauf bedeuten 2.404.819 Halterwechsel noch ein Minus von 1,6 Prozent.

Die Statistik aller Kfz sieht ähnlich aus. 735.612 Besitzumschreibung liegen mit Plus 6,8 Prozent über dem Niveau im April 2017. Zum März 2017 verzeichnen die Statistiker einen Zuwachs von 0,3 Prozent. Zwischen Januar und April wurden 2.739.413 Kfz umgemeldet, ein leichtes Minus von 1,4 Prozent zu 2017.

Neuester Kommentar

Wer fliegt endlich mal die 2 bis 3 Trolle aus Deutschland raus.nach monatelangen Bemühungen mit sinnlosen Kommentaren müssen die doch mal merken das Deutsche Autos nicht am Beliebtheit verlieren.

Niemandsland 6. Mai 2018, 06:46 Uhr
Neues Heft
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden