Neuzulassungen Februar 2017

Auftaktschwung verloren - VW im Minus

Neuzulassungen Logo Foto: Hersteller 34 Bilder

Die Neuzulassungen in Deutschland haben im Februar ein wenig an Schwung verloren. Insgesamt verzeichnet das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) in Flensburg im Berichtsmonat 278.898 neuzugelassen Kraftfahrzeuge.

Das sind im Vergleich zum Vormonat zwar 3,1 Prozent mehr, im aussagekräftigeren Vergleich zum Vorjahresmonat jedoch 3,1 Prozent weniger. Auch bei den Pkw sieht es mit 243.602 Zulassungen ähnlich aus. Zum Januar 2017 bedeutet diese Zahl ein leichtes Plus von 0,9 Prozent, zum Februar 2016 ein Minus von 2,6 Prozent.

Für den Jahresverlauf gibt es noch keinen Grund zur Panik. In den ersten beiden Monaten des Jahres – insbesondere dank des starken Januars – erhielten 549.516 Kfz erstmals ein Kennzeichen – ein Plus von 2,5 Prozent. Auch die Pkw-Neuzulassungen legten 2017 um 3,5 Prozent zu. Hier verzeichente das KBA ein Summe von 485.001 neuzugelassene Pkw.

Tesla großer Gewinner 2017 - VW, Smart und Opel im Minus

Die Gewinner nach Marken in den ersten beiden Monaten des Jahres 2017 heißen Tesla, Lexus und Alfa Romeo. Sie konnten sich um 171,5 Prozent, um 97,0 Prozent und um 68,3 Prozent verbessern. In absoluten Stückzahlen bewegen sich die Marken jedoch nur im dreistelligen Bereich. Ähnlich sieht es auch bei den Verlierermarken aus. DS verzeichnet zwischen Januar und Februar einen Zulassungsrückgang von 46,6 Prozent, Honda kommt auf minus 25,9 Prozent und minus 14,2 Prozent für Land Rover. Die deutschen Marken liegen mit drei Ausnahmen alle im Plus: Audi (2,0 Prozent), BMW (4,0 Prozent), Mercedes (8,4 Prozent), Porsche (5,1 Prozent). Zu den Verlieren im Jahresverlauf 2017 zählen aktuell Opel (- 1,1 Prozent), Smart (- 4,4 Prozent) und VW mit minus 7,4 Prozent.

Gebrauchtwagenmarkt entwickelt sich negativ

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt sieht es nicht ganz so rosig aus. Die Anzahl der Besitzumschreibungen bei allen Kfz sank zum Vorjahresmonat um 4,5 Prozent. 631.189 Kfz wechselten den Besitzer im Februar. Im Vergleich zum Vormonat steht ein kleines Plus von 1,8 Prozent in der Statistik. Die gebrauchten Pkw können nur negative Vorzeichen bei den Besitzumschreibungen produzieren. 564.148 Halterwechsel bedeuten ein Minus von 0,4 Prozent zum Vormonat und minus 4,9 Prozent zu Januar 2016.

Für die ersten beiden Moate weist die Behörde in Flensburg 1.251.288 Halterwechsel aus – minus 1,0 Prozent bei den Kfz beziehungsweise minus 1,1 Prozent bei den Pkw (1.130.562 Besitzerwechsel von Januar bis Februar 2017).

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie 3/2019, StreetScooter Kostendruck bei Paketdiensten Packstation statt Haustür
SUV Mercedes G-Klasse Mercedes G 400d Stärkere Diesel-Version kommt 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 SUV ab sofort im Sport-Design
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken