Neuzulassungen im August

Dramatischer Einbruch

Foto: dpa

Die Pkw-Neuzulassungen sind nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg vom Dienstag (2.9.) im August im Vergleich zum Vorjahresmonat dramatisch eingebrochen. Mit insgesamt 214.386 Pkw-Neuzulassungen ging die Quote um 10,4 Prozent zurück

Im Vergleich zum Vormonat schrumpfte die Anzahl der Neuzulassungen sogar um 18,3 Prozent.

Insgesamt wurden im August 258.399 Kraftfahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen, auch bei dieser Gesamtstatistik ist die August-Quote mit minus 18,5 Prozent gegenüber dem Juli 2008 und minus 9,5 Prozent im Vergleich zum August 2007 denkbar schlecht.

In den ersten acht Monaten des Jahres haben 2.110.089 Pkw erstmals ein Kennzeichen erhalten. Dies bedeutet ein Plus von 1,7 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Hier spielten aber die starken Zulassungen im Januar, Februar und April die entscheidende Rolle. Auch bei der Gesamtzulassungsstatistik für den Zeitraum von Januar bis August liegt der Wert mit 1,9 Prozent im positiven Bereich - 2.514.646 Kfz wurden erstmals zugelassen.

Über 93 Prozent der Fahrzeuge erfüllen Euro 4

Betrachtet man die Statistik nach den Emissionsklassen, so sind derzeit 610 Fahrzeuge mit Euro 5 auf den deutschen Straßen unterwegs. 93,4 Prozent der deutschen Pkw erfüllen Euro 4, 6,2 Prozent erfüllen Euro 3. Im Durchschnitt liegt der CO2-Wert der Neufahrzeuge bei 163 Gramm pro Kilometer. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg sank der Anteil der Diesel-Fahrzeuge auf 40,4 Prozent.

Die großen Gewinner unter den Marken im August sind GM (plus 104,2 Prozent), Subaru (plus 26,4 Prozent) und Lancia (plus 23,1 Prozent). Die Verlierer im August im Vergleich zum August 2007: Mitsubishi (minus 47,4 Prozent), Daihatsu (minus 40,9 Prozent) und Land Rover mit einem Minus von 36,0 Prozent.

Die Betrachtung für den Berichtszeitraum sieht indes anders aus: Hier steht GM ganz vorne mit einer Zulassungssteigerung von 114 Prozent, weit vor Lancia mit 29,7 Prozent mehr Zulassungen. Auf Rang drei steht mit einer Steigerung von 28,2 Prozent Daihatsu. Die Verlierermarken: Alfa Romeo (minus 46,6 Prozent), Ssangyong (minus 38,0 Prozent) und Mitsubishi (minus 23,4 Prozent).

Neues Heft
Top Aktuell auto motor und sport 21/2018 Kaufen Sie das richtige Auto
Beliebte Artikel Neuzulassungen Leichtes Plus im Juni Neuzulassungen Mai wieder rückläufig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Es wird weiter gesaugt Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht
Allrad Brabus 700 Widestar Mercedes G 63 Tuning für Mercedes G-Klasse G 63 AMG mit 700 PS Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer Export (1948) VW-Auktion in Schweden 130.200 Euro für einen Käfer ams Hefte stapel Archiv digital Zwischengas auto motor und sport-Archiv Alte Hefte digital durchsuchen!