Nummernschild Reinhard Schmid
Alfa Romeo Logo
Audi Logo
BMW Logo
Citroen Logo 34 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Neuzulassungen März 2016: Ergebnis auf Vorjahresniveau

Neuzulassungen März 2016 Ergebnis auf Vorjahresniveau

Im März 2016 haben sich die Pkw-Neuzulassungen auf Vorjahresniveau eingependelt. Insgesamt erhielten 322.913 Autos erstmals ein Kennzeichen.

Betracht man die Gesamtneuzulassungen so liegt der März mit 385.033 um 0,9 % unter dem Vorjahr. Im bisherigen Jahresverlauf können die Neuzulassungen aber noch ein Plus gegenüber dem Vorjahr behaupten. Bei den Pkw notiert das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) nach drei Monaten 791.424 Neuzulassungen und ein Plus von 4,5 %, bei den Gesamtzulassungen münden 921.060 Neuzulassungen in einen Zuwachs um 0,2 %.

Exoten legen zu, VW klar im Minus

Über ein Viertel (27,2 %) aller neu zugelassenen Pkw waren der Kompaktklasse zuzuordnen (+5,5 %). Kleinwagen folgten mit einem Anteil von 14,0 Prozent. Die SUVs (+18,1 %) und Wohnmobile (+ 13,9 %) verzeichneten zweistellige Zuwächse, die Segmente Vans (-15,7 %) und Minis (-13,1 %) Rückgänge in zweistelliger Höhe.

Im bisherigen Jahresverlauf zeichnen sich die Marken Ssangyong und Jaguar als klare Sieger ab. Die Koreaner legen um 86 % zu, die Briten um 69 %. Satte Zuwächse vermelden auch Honda (41 %), Land Rover (36,6 %), Tesla (35 %), Mitsubsihi (28,5 %) und Lexus (21 %). Ebenfalls zweistellig im Plus finden sich Audi (14,7 %), Opel (14,4 %), Volvo (13,9 %) und Subaru (13,6 %) wieder.

Doch kein Licht ohne Schatten. Klar im Minus stehen nach drei Monaten DS (- 17,3 %), Suzuki (- 16,6 %), Smart (- 14,9 %), Jeep (- 10,0 %) und VW, die um 3,9 % unter Vorjahr liegen.

Deutliche Abkühlung auf dem Gebrauchtwagenmarkt

Die Vorzeichen auf dem Gebrauchtwagenmarkt haben sich im März ins Negative gedreht.Im Berichtsmonat haben 670.374 Pkw den Halter gewechselt (- 3,7 %), insgesamt verzeichnet das KBA 769.688 Halterwechsel (- 4,4 %). Dennoch kann sich der Gebrauchtwagenmarkt nach drei Monaten noch leicht über dem Vorjahr halten. 1.813.987 Pkw-Halterwechsel reichen für ein hauchzartes Plus von 0,4 %. Bei den Gesamtbesitzumschreibungen geht es mit 2.033.826 Halterwechseln und einem Plus von 0,2 % noch knapper zu.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr BMW 330i neu und alt, Generationen, Vergleich Neuzulassungen Februar 2016 Die beliebtesten Autos in Deutschland

Auf welche Autos fahren die Deutschen am meisten ab? Wir kennen die...

Mehr zum Thema Neuzulassungen
Skoda Vision 7S Innenraumskizze Siebensitzer
E-Auto
BMW i3s, Mini Cooper SE TRIM Xlams 0321 Vergleichstest
Politik & Wirtschaft
Bremse, Glühend
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen