auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen Mai 2018

Diese Autos kauft Deutschland

Renault Captur Facelift Fahrbericht Foto: Renault 50 Bilder

Welche Autos die Deutschen lieben zeigt sich Monat für Monat in den Neuzulassungszahlen. Auch für den Mai haben wir die Top 50 herausgesucht und ganz oben stehen ganz viele VW-Modelle.

12.06.2018 Uli Baumann

Deutschland ist und bleibt ein Golf-Staat, zumundest was die Neuzulassungen angeht. Auch im Mai dominiert der kompakte Wolfsburger die Pkw-Neuzulassungen. Mit seinen fast 20.000 Modellen übertrifft er den Konzernbruder Tiguan auf Rang zwei um mehr als das Doppelte. Auch das dritte Modell auf dem Treppchen ist ein VW – der Polo.

Volkswagenkonzern dominiert die Top 10

Aber auch auf den restlichen Top-10-Platzierungen sind reichlich Volkswagen-Konzernmodelle zu finden. Platz vier geht an den Passat, Rang fünf an den Audi A4, auf sechs steht der VW T6, auf sieben der Audi A3 und auf acht der Skoda Octavia. Erst die Plätze neun und zehn bringen mit Mercedes C-Klasse und Ford Focus andere Wettbewerber ins Spiel.

Weit aufgerückt ist im Mai der Mini, der bereits auf Rang 11 einläuft, kräftig geklettert sind auch die weiteren VW-Modelle Up (Rang 15) und T-Roc (Platz 21). Im Hause BMW hat sich der 2er auf Listenplatz 22 wieder die Bestsellerposition erobert. Auf Platz 24 hat der Fiat 500 mit dem VW Caddy gleichgezogen. Mit reichlich Schwung ist im Mai der Dacia Sandero auf Rang 29 gelandet, der Markenbruder Duster fiel auf Platz 35 zurück.

Neuzulassungen nach Segmenten (2018)Überraschungen in den Top 3

Frisch eingezogen in die Top 50 sind die Opel-Modelle Adam und Mokka auf den Rängen 41 und 42. Ebenfalls neu gelistet ist der Ford Ecosport, der sich auf Rang 49 platzieren konnte. Erneut auf Rang 50 landet der Renault Captur.

Das einzige Modell eines japanischen Herstellers ist der Toyota Yaris auf Platz 44. Korea wird durch die Hyundai-Modelle i20 (Platz 43) und Tucson (Platz 48) vertreten.

Neuester Kommentar

VW Fahrer sind nun mal ein spezielles Volk. ;) Wenn ich nicht durch Zufall einmal von VW zu Japanern gewechselt wäre, würde ich auch zB noch an solche Sprüche glauben die ich hin und wieder von Vollblut-VW-Fahrern höre: "Dass ab und an was kaputt geht ist doch normal und bei anderen Marken genauso". Die haben aber noch nie eine andere Marke gefahren und deshalb kann ich nun solche Aussagen nur noch müde belächeln. Ja, warum bekommt man standardmäßig bei dieser Marke auch noch nur 2 Jahre Garantie? ;)

Amsele 14. Juni 2018, 15:42 Uhr
Neues Heft
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden