6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen nach Fahrzeugsegmenten

Die Bestseller im Oktober 2017

Ford Fiesta 1.0 Ecoboost Titanium Foto: Hans-Dieter Seufert 39 Bilder

Bei den Neuzulassungen nach Segmenten gab es im Oktober 2017 zwei Wechsel an den Segmentspitzen. Neue Spitzenreiter in ihrer Klasse sind der Ford Fiesta und die Mercedes E-Klasse.

06.11.2017 Uli Baumann 2 Kommentare

Aufstand bei den Kleinwagen. Wo ist der VW Polo geblieben? Ganz weit über allen Wettbewerbern schwebt im Oktober bei den Kleinwagen der Ford Fiesta. Dahinter macht sich im Oktober der Opel Corsa breit. Auf den dritten Rang abgerutscht ist dagegen der Mini. Vom Polo ist nichts zu sehen. Der Wolfsburger steht noch hinter Skoda Fabia, Peugeot 208 und Seat Ibiza und nur noch kurz vor dem Toyota Yaris. Aber wir sind uns sicher, wenn der Polo seinen Modellwechsel komplett vollzogen hat, wird er auch wieder weiter oben zu finden sein.

In der Mittelklasse konnte die Mercedes E-Klasse den Spitzenplatz zurückerbobern. Der im Vormonat noch siegreiche BMW 5er muss sich im Oktober mit Rang zwei begnügen. Dritter in diesem Segment bleibt der Audi A6.

MQB dominiert die Kompaktklasse

Modularer Querbaukasten
Modelle, die auf dem Modularen Querbauskasten aufbauen, dominieren die Kompaktklasse.

Bei den Minis steht weiter der VW Up an der Segmentspitze. Dahinter hat sich auf dem Podest allerdings die Rangfolge verschoben. Neuer Zweiter ist der Smart Fortwo. Der Fiat 500 ist auf den dritten Podestplatz abgerutscht. In der Kompaktklasse dominiert der Modulare Querbaukasten von Volkswagen das Geschehen. Vorne steht weiter der VW Golf, dahinter der Skoda Octavia. Das Podest füllt der Audi A3. Keine Verschiebungen gab es in der Mittelklasse. Hier bleibt der VW Passat vor der Mercedes C-Klasse und dem Audi A4.

In der Oberklasse hat dagegen nur der Spitzenreiter weiter Bestand. Vorne bleibt die S-Klasse von Mercedes. Neuer Zweiter ist der Audi A8. Neu auf Platz 3 steht der Porsche Panamera. Der BMW 7er ist runter vom Podest.

Der Mercedes GLC scheint sich dagegen bei den SUV an der Spitze festgesetzt zu haben. Neuer Zweiter ist der erstarkte Ford Kuga, der BMW X1 rutschte von 2 auf Rang 3 ab.

Mustang runter vom Podest

Neuzulassungen im Oktober 2017VW und Diesel im Minus

Wie in der Kompaktklasse dominiert der VW-Konzern auch bei den Geländewagen. Vorne bleibt der VW Tiguan vor dem Neueinsteiger Skoda Kodiaq. Rang drei geht erneut an den Audi Q5. Wenig Bewegung im Segment der Sportwagen. Das hier zugeordnete E-Klasse Coupé behält seine Spitzenposition aus dem Vormonat. Dahinter steht der Porsche 911. Der Ford Mustang musste seinen Podestplatz aus dem Vormonat an den Audi TT abgeben. Bei den Minivans lautet die Reihenfolge unverändert Mercedes B-Klasse vor Ford B-Max und Renault Scénic. Bei den Großraumvans steht weiter der VW Touran vor der Mercedes V-Klasse. Neu auf Rang drei ist der Seat Alhambra.

VW Caddy vor VW T6 und Ford Transit/Tourneo lautet die unveränderte Reihenfolge bei den Utilities. Bei den Wohnmobilen musste der Letztgenannte seinen dritten Platz für die Mercedes V-Klasse räumen. Vorne bleiben der Fiat Ducato und der Citroën Jumper.

Neuester Kommentar

Erstaunlich, daß der 7er BMW schon jetzt vom Podest runterpurzelt und hinter S-Klasse, Audi A8 und Panamera nur noch auf Platz 4 rangiert. Der 5er BMW mußte ebenso wieder der E-Klasse weichen und der GLC ist wohl für Daimler der Verkaufshit schlechthin.

alexanderhaydn 6. November 2017, 17:20 Uhr
Neues Heft
Heftvorschau auto motor und sport, Ausgabe 24/2017
Heft 24 / 2017 9. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden