Mercedes S 350 Bluetec, Frontansicht
VW Up TSI
Fiat Abarth 595
Smart Fortwo electric drive ed (2017)
VW Polo GTI, Frontansicht
39 Bilder

Neuzulassungen nach Segmenten

Die Bestseller im April 2017

Bei den Neuzulassungen nach Segmenten gab es im April nur in einer Klasse einen Führungswechsel. Die Mercedes S-Klasse übernimmt die Oberklasse. Dahinter folgen der 7er und der Panamera.

An den Segmentspitzen gab es zwar nur einen Führungswechsel, dahinter gab es im April aber mehr Bewegung. Bei den Minis konnte sich der Smart Fortwo hinter den Modelle VW Up und Fiat 500 neu den dritten Podestplatz holen. Bei den Kleinwagen gelang dies dem Skoda Fabia, der den Fiesta verdrängt und so hinter VW Polo und Opel Corsa steht.

VW Passat zurück auf dem Mittelklasse-Podest

Ebenfalls einen neuen Dritten sieht im April das Kompaktsegment. Vorne bleiben der Golf und der Astra. Dahinter löst der Audi A3 den Skoda Octavia ab. In der Mittelklasse meldet sich der VW Passat auf dem Podest zurück. Er rückt auf Rang 2, schiebt den A4 auf die Drei. Der 3er von BMW ist raus aus den Top 3.

Keine Veränderung gibt es in der Oberen Mittelklasse. Hier bleibt die E-Klasse vor dem A6 und dem 5er. Kuga, Mokka und X1 heißt die unveränderte Reihenfolge bei den SUV. In der Klasse der Geländewagen bleibt der VW Tiguan vor dem Audi Q3. Der Audi Q5 verdrängt den Volvo XC60 von Rang drei. Bei den Sportwagen bleibt der Porsche 911 vor dem Ford Mustang und dem Audi TT.

Bei den Minivans behauptet sich die Mercedes B-Klasse vor dem Ford-Duo C-Max und B-Max, der neu auf Rang drei steht. Keine Veränderung gab es bei den Großraumvans. Einen neuen Dritten sieht das Segment der Utilities mit dem Ford Tourneo. Bei den Wohnmobilen bleibt der Fiat Ducato klar vorn.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Marken Absturz um 8 Prozent Neuzulassungen April 2017
Mehr zum Thema Neuzulassungen
Porsche 911 Cabrio (992) Konfiguration
Politik & Wirtschaft
Audi e-tron Mercedes EQC
Politik & Wirtschaft
Audi Q3 35 TFSI Advanced, Mercedes GLA 200 Style, Volvo XC40 T3 Momentum, Exterieur
Politik & Wirtschaft