Neuzulassungen nach Segmenten

Die Bestseller im November 2017

VW Up GTI Foto: VW 39 Bilder

Im November gab es zwar wenig Bewegungen an den Spitzen in den einzelnen Zulassungssegmenten, trotzdem haben wie einige überraschende Gewinner und Einsteiger.

Klar, als Seriengewinner alleine schon in der Kompaktklasse mit dem VW Golf liegt Volkswagen auch bei den Neuzulassungen im November 2017 mit sechs Top 1-Platzierungen an der Spitze. Es folgen drei Mercedes, zwei Ford, und je ein Audi und ein Fiat in den weiteren Segmentsspitzen. Dennoch müssen die Wolfsburger auch einige Rückschläge hinnehmen. Bei den Kleinwagen hält sich tapfer der Ford Fiesta an der Spitze des Segments, dort war sonst der arrivierte Platz des VW Polo.

Wo ist der VW Polo?

VW Polo VI GTI (2018) AW 2G blau dynamisch Front Neuer VW Polo VI (2017) GTI ab 23.950 Euro

Fährt man in der Statistik mit dem Zeigefinger die Platzierungen hinunter, so kommt man an Skoda Fabia, Opel Corsa, Mini, Peugeot 208 und dann erst auf Rang sechs beim VW Polo aus. Was ist da los? Der Kleinwagen, im Jahresverlauf mit 57.628 zugelassenen Einheiten an der Segmentsspitze, fährt im Berichtsmonat ein Minus von 52,0 Prozent ein. Das ist der negative Spitzenwert in diesem Fahrzeugsegment. Da spielt die Modellumstellung eine wichtige Rolle, sicher auch der Abgasskandal. In den kommenden Monaten wird sich die Quote relativieren, dann auch sichtbar an den Zulassungen nach gewerblichen Haltern, die aktuell bei 56,2 Prozent liegt und bei der Neueinführung höher ausfallen wird. Kleiner Fun-Fact am Rande: Der Skoda Fabia auf Platz 2 bei den Kleinwagen muss sich um eine Neuzulassung dem Fiesta geschlagen geben.

Was ist mit dem Opel Astra?

Auch bei den Kompaktwagen sucht man einen alten Bekannten vergeblich in den Top 3. Versuchten früher Ford Focus und Opel Astra den uneinholbaren Golf einzuholen, so fristet der Opel im November sein Dasein auf Rang fünf. Mit einem Minus von 27,2 Prozent. Immerhin, im Jahresverlauf bleibt ihm noch Platz drei, jedoch auch hier mit einem Minus von 11,7 Prozent.

Opel-Sanierung unter PSA
Teilverkauf der Entwicklung perfekt

Während sich in der Mittelklasse und der Oberen Mittelklasse die Plätze im Vergleich zum Oktober ähneln, so verliert bei der Oberklasse die S-Klasse ihren Top-Platz an den Audi A8. Bei den Sportwagen rumpelt es noch stärker. Hier holt sich der Ford Mustang wieder die Gold-Medaille und verweist das E-Klasse Coupé von Mercedes und den Porsche 911 auf die Plätze. Der im Oktober auf Platz drei stehende Audi TT verschwindet ganz vom Siegertreppchen.

Wo kommt der Dacia Dokker her?

Ebenfalls eine interessante Wendung vollzog sich bei den Utilities. VW Transporte rund VW Caddy tauschten die Plätze, aber auf den dritten Platz hält mit exakt 1.000 Neuzulassungen, einer Steigerung zum Vorjahresmonat um 415 Prozent und einer Gewerbe-Halter-Quote von nur 16,7 Prozent der Dacia Dokker Einzug.

Alle Top 3-Modelle der Neuzulassungen nach Segmenten sehen Sie in der Fotoshow.

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel Neuzulassungen Logo Neuzulassungen November 2017 Tesla im Plus, VW verliert weiter Ford Fiesta 1.0 Ecoboost Vignale, Seat Ibiza 1.0 EcoTSI Xcellence, Front Neuzulassungen Oktober 2017 Ford Fiesta auf Rang vier
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu