Opel Grandland X 1.2 DI Turbo, Exterieur Hans-Dieter Seufert
Opel Grandland X 1.2 DI Turbo, Exterieur
Mazda CX-5
Seat Arona 1.0 TSI, Exterieur
Audi A3 1.5 TFSI S Tronic, Exterieur
Seat Ibiza 1.0 TSI, Exterieur 50 Bilder

Neuzulassungen Oktober 2018

Die beliebtesten Autos in Deutschland

Bei den Neuzulassungen kehrt im Oktober nach dem WLTP-Chaos in den Vormonaten langsam wieder Normalität ein. Das heißt, weit oben stehen überwiegend wieder die bekannten Größen. Und auch der Golf hat zu alter Stärke zurückgefunden.

Mit seinen 17.291 Neuzulassungen hat der Golf im Oktober um knapp 10.000 Einheiten gegenüber dem Vormonat zugelegt und damit sein übliches Niveau erreicht und auch den üblichen Abstand zu seinen Verfolgern wieder hergestellt. Ganz weit nach oben gesprungen ist auch wieder der VW Tiguan. Er landet auf Rang zwei und hat damit seine WLTP-Schlappe wahrlich ausgeglichen. Stark wie in den Vormonaten zeigt sich auf Rang drei die Mercedes C-Klasse. Noch weiter vorgerückt ist dagegen der Ford Fiesta, der im Oktober schon Rang vier der Neuzulassungsstatistik erringen konnte.

VW Passat noch nicht wieder in den Top 10

Komplettiert werden die Top 10 der Neuzulassungen im Oktober durch den Skoda Octavia, die weit nach vorne gekommene Mercedes A-Klasse, die Mini, den wieder erstarkten VW Polo, den Opel Corsa und den 1er von BMW. Noch etwas von seiner alten Form entfernt landet der VW Passat auf Rang elf, gefolgt vom Mercedes-Doppelpack E-Klasse/GLC. Der Ford Focus steht auf Rang 15, die Mercedes B-Klasse steht bereits auf Listenplatz 18.

Verkehr

Der Seat Leon als zulassungsstärkster Spanier steht erst auf Platz 22, direkt dahinter drängt mit dem Mitsubishi-Kleinwagen Space Star bereits der erste Japaner. Der zulassungsstärkste Koreaner, der Hyundai i10 auf Rang 32, steht direkt vor dem italienischen Bestseller Fiat 500. Frankreich schafft es mit dem Citroën C3 auf Platz 40. Bemerkenswert ist die Platzierung der Mercedes V-Klasse auf Rang 44, dessen Rivale – der VW T6 – schafft es abermals nicht in die Top 50. Ein Augenmerk muss man auch auf den Hyundai Kona haben, der schon auf Rang 45 aufgerückt ist.

Alle Modelle aus den Top 50 im Oktober sehen Sie in der Fotoshow.

Neuzulassungen Top 50 Oktober 2018

Platz Modell Neuzulassungen
1 VW GOLF 17.291
2 VW TIGUAN 5.440
3 MERCEDES C-KLASSE 5.284
4 FORD FIESTA 4.789
5 SKODA OCTAVIA 4.649
6 MERCEDES A-KLASSE 4.581
7 MINI MINI 4.476
8 VW POLO 4.446
9 OPEL CORSA 4.390
10 BMW 1ER 4.321
11 OPEL ASTRA 4.251
12 VW PASSAT 3.922
13 MERCEDES E-KLASSE 3.803
14 MERCEDES GLK, GLC 3.797
15 FORD FOCUS 3.793
16 BMW 5ER 3.620
17 FORD KUGA 3.368
18 MERCEDES B-KLASSE 3.193
19 BMW 2ER 3.055
20 SMART FORTWO 3.038
21 BMW 3ER 2.993
22 SEAT LEON 2.938
23 MITSUBISHI MIRAGE, SPACE STAR 2.819
24 BMW X3 2.744
25 SKODA FABIA 2.673
26 VW UP 2.548
27 OPEL ADAM 2.532
28 FORD ECOSPORT 2.474
29 MERCEDES GLA 2.461
30 BMW X1 2.455
31 SKODA KAROQ 2.252
32 HYUNDAI I 10 2.212
33 FIAT 500 2.204
34 AUDI A6, S6, RS6 2.164
35 VW T-ROC 2.144
36 MAZDA CX-5 2.115
37 MERCEDES CLA-KLASSE 2.003
38 SKODA SUPERB 1.986
39 TOYOTA YARIS 1.935
40 CITROEN C3 1.837
41 HYUNDAI I 30 1.821
42 OPEL CROSSLAND X 1.813
43 OPEL INSIGNIA 1.786
44 MERCEDES V-KLASSE 1.675
45 HYUNDAI KONA 1.637
46 SEAT IBIZA 1.636
47 AUDI A3, S3, RS3 1.604
48 SEAT ARONA 1.596
49 MAZDA CX-3 1.582
50 OPEL GRANDLAND X 1.574

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Verkehr Verkehr VW e-Golf Bestseller und Zulassungszwerge Zulassungen der Baureihen im Oktober 2018

Bei jedem Hersteller gibt es Modelle, die Masse machen, und andere, die...

Mehr zum Thema Neuzulassungen
Politik & Wirtschaft
Jaguar XE Facelift 2019
Politik & Wirtschaft
Elon Musk
Politik & Wirtschaft