Neuzulassungen Russland 2017

Die Bestseller des Jahres

Mazda CX-5, Frontansicht Foto: Arturo Rivas 25 Bilder

Welchen Neuwagen kaufen russische Autofahrer? Wir haben hier die Antwort auf die Frage und präsentieren die 25 bestverkauften Autos in Russland im Jahr 2017.

Russland ist ein riesiges Flächenland, der Neuwagenmarkt ist aber eher übersichtlich. 2017 konnten die Autobauer auf dem russischen Markt 1.595.737 Neuwagen absetzen, was einem Plus von 11,9 % gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum entspricht.

Lada dominiert den Heimatmarkt

Absoluter Marktführer in Russland ist die heimische Marke Lada, die mit 311.588 verkauften Einheiten in der jahresbilanz steht. Dahinter stehen die beiden koreanischen Anbieter Kia und Hyundai ganz hoch im Kurs bei russischen Neuwagenkäufern. Kia kommt auf 181.947 verkaufte Neuwagen in 12 Monaten, Hyundai liegt bei 157.858 Autos.

Auf den weiteren Rängen laufen Renault (136.682 Neuwagenverkäufe, plus 17 %), Toyota (94.238 Neuwagenverkäufe, 0 % Steigerung), VW (89.469 Neuwagenverkäufe, plus 21,0 %), Nissan (76.000 Neuwagenverkäufe, plus 8 %) und Skoda (62.302 Neuwagenverkäufe, plus 12 %) ein. Komplettiert werden die Top 10 der Autobauer durch den russischen Anbieter GAZ (58.617 Neuwagenverkäufe, plus 5 %) und Ford (50.360 Neuwagenverkäufe, plus 18 %).

Top 10 aus Russland für Russland

Lada Granta 1.6 im Test
Wladimirs next Topmodel

Zum bestverkauften Modell in Russland hat sich 2017 der Kia Rio gemausert. Der kleine Koreaner steht mit 96.689 Autos an der Spitze der Neuzulassungen. Flankiert wird der auf dem Podest von zwei Lada-Modellen. Auf Rang zwei landet zum Gesamtjahr der Lada Granta, der dritte Platz fällt an den Lada Vesta. Direkt dahinter auf den Plätzen 4 und 5 steht ein Hyundai-Double. Die Kompakt-Limousine Solaris steht vor dem SUV Creta. Komplettiert werden die Top 10 durch die Modelle VW Polo, Renault Duster, Lada Largus, Lada Xray und Toyota RAV4. Bemerkenswert hier: alle Autos aus den Top 10 werden in Russland gefertigt.

Alle Modelle aus den Top 25 der Neuzulassungen in Russland 2017 finden Sie in der Fotoshow.

Neuester Kommentar

Zu diesen Zahlen sollte man erwähnen, dass Lada mittlerweile zu Renault gehört genau wie Dacia.

waydol 18. Februar 2018, 00:19 Uhr
Neues Heft
Top Aktuell Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Beliebte Artikel Enthüllung eines 3D-Modells für das neue Mercedes-Benz Pkw-Werk Moscovia in Russland (von links): Rainer Ruess (Leiter Produktionsplanung Mercedes-Benz Cars), Andrej Vorobjov (Gouverneur der Region Moskau), Denis Manturov (Minister für Industrie und Handel der Russischen Föderation), Markus Schäfer (Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain), Rüdiger von Fritsch (Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation) und Axel Bense (Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Moscovia). Mercedes baut Werk in Russland E-Klasse aus Moskau Lada Vesta Neuzulassungen Russland 2016 Die Bestseller in Russland
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars