New York

Cadillac STS - Luxus-Artikel

Foto: GM 6 Bilder

Einen völlig neuen STS als Nachfolger des Seville zeigt die GM-Luxusmarke Cadillac auf der New York Auto Show. Der Luxusliner im Stile des CTS soll 2005 auch nach Europa kommen.

Optisch lehnt sich der Seville-Nachfolger mit seinem kantigen Design stark an die bereits bekannten Modelle CTS und SRX an. Auch unter dem Blechkleid ist der STS mit CTS und SRX verwandt, nutzt er doch die gleiche technische Plattform wie diese. Dennoch soll der 4,98 Meter lange, 1,85 Meter breite und 1,46 Meter hohe STS darüber positioniert werden.

Entsprechend fällt auch die Motorisierung aus. Basistriebwerk wird ein 3,6-Liter-V6 mit 255 PS und einem maximalen Drehmoment von 342 Nm. Damit soll der STS in unter sieben Sekunden von Null auf 100 km/h stürmen. Toptriebwerk wird ein 4,6-Liter-V8 mit 320 PS und einem maximalen Drehmoment von 430 Nm. Die Sprintzeit soll damit unter sechs Sekunden liegen. Die Kraftübertragung auf die Antriebsräder übernimmt in beiden Fällen eine Fünfgang-Automatik. Beim Sechszylinder sind dies generell die Hinterräder, beim V8 steht wahlweise ein Allradantrieb auf der Optionsliste.

Serienmäßig dagegen ist der STS im Innenraum mit Edelhölzern, Aluminiumapplikationen und Leder ausgeschlagen. Hinzu kommen ein Sound-System mit CD/DVD-Wechsler, ein MP3-Player und ein Acht-Zoll-Bildschirm in der Mittelkonsole. Zur weiteren Ausstattungsliste gehören beheizte und klimatisierte Sitze, ein adaptiver Tempomat, ein Head-Up-Display, ein beheiztes Lenkrad, ein Keyless-Go-System sowie ein elektronisch gesteuertes Fahrwerk.

In den US-Handel kommt der STS Ende 2004, nach Europa wird der Luxusliner dann Anfang 2005 geliefert.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken