New York

Saab 9-7X - der erste Schweden-SUV

Foto: Saab 7 Bilder

Saab bringt mit dem 9-7x Anfang 2005 einen SUV auf den US-Markt. Seine Premiere feiert der Allradler auf der New York Auto Show. Für den deutschen Markt ist der 9-7X, der auf dem Chevrolet Trailblazer aufbaut, zunächst nicht vorgesehen. Ein Export scheint aber nicht ausgeschlossen.

Zwischen 35.000 und 45.000 US-Dollar soll sich das Pricing einpendeln. In diesem Bereich positioniert Saab zwei Motorvarianten. Das Topmodell ist mit einem 5,3 Liter großen V8 mit 300 PS und einem maximalen Drehmoment von 447 Nm bei 4.000/min. ausgestattet. So gerüstet sprintet der Achtzylinder-Saab in 7,8 Sekunden von Null auf 100 km/h. Außerdem soll der 9-7x mit dem V8 für eine Top-Speed von 191 Sachen gut sein.

Als Basistriebwerk verrichtet ein 4,2-Liter-Reihensechszylinder, der auf 275 PS und ein maximales Drehmoment von 372 Nm bei 3.600/min. kommt, seinen Dienst. Dieser legt den Null-bis-100-km/h-Sprint in 8,9 Sekunden hin - bei 191 Sachen ist auch hier Schluss mit lustig.

Die Kraft der beiden Aggregate wird permanent über eine Viergang-Automatik an alle vier Räder weitergeleitet, die serienmäßig mit 18 Zoll Leichtmetallfelgen und Reifen der Dimension 255/55 R bestückt sind. Für Verzögerung sorgen 325 Millimeter große Bremsscheiben mit verstärkten Bremssätteln rundum sowie ABS.

1.161 bis 2.268 Liter Stauraum

Das Äußere des SUV lässt auf seine schwedische Herkunft schließen. Der Saab-typische Kühlergrill mit den drei Lufteinlässen verraten ihn. Die Frontscheinwerfer im Euro-Design bestehen aus drei individuellen Beleuchtungseinheiten für Fernlicht und Abblendlicht, Einpark- und Blinksignal sowie Tagfahrlicht. Optional stehen Xenon-Scheinwerfer in der Preisliste. Das Zündschloss befindet sich markentypisch in der Mittelkonsole.

Der Saab 9-7X kann bis zu fünf Erwachsenen eine mobile Heimat bieten und bis zu 1.161 Liter Gepäck transportieren. Für den Komfort sorgen elektrisch einstellbare Vordersitze mit Sitz- und Rückenlehnen-Heizung, die getrennt auf drei verschiedenen Temperaturen eingestellt werden können. Eine Memory-Funktion fehlt ebenfalls nicht.

Bei umgelegter Rückbank erweitert sich das Stauvolumen auf bis zu 2.268 Liter. Die Rücksitzbank ist im Verhältnis 60:40 teilbar. Wer noch mehr transportieren will, kann einen Trailer an der serienmäßigen Anhängerkupplung befestigen. Die maximale Zugleistung beträgt 2.948 Kilogramm.

Mit dem 9-7X verfolgt Saab das gleiche Ziele wie mit dem um den Subaru Impreza herum gebauten 9-2X beide Modelle sollen der angeschlagenen schwedischen Marke auf dem wichtigen US-Markt wieder Volumina bescheren, um Geld für neue Projekte zu generieren. der Mutterkonzern GM greift dabei mit Technikkomponenten unter die Arme.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Tesla Supercharger Tesla Supercharger Kostenloses Laden ist Geschichte
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden