New York

Suzuki Forenza - Ein Kombi fürs Volk

Foto: Suzuki 3 Bilder

Die japanische Firma Suzuki, an der GM mit 20 Prozent beteiligt ist, stellt auf der New York Auto Show einen neuen kompakten Kombi vor. Der Forenza basiert auf dem ebenfalls aus dem GM-Konzern stammenden Daewoo Lacetti.

Der Forenza soll ab Ende 2004 Modellen wie dem Ford Focus Kombi, dem VW Golf Kombi, dem Subaru Impreza Kombi oder dem Mitsubishi Lancer zu Preisen zwischen 13.000 und 16.000 Dollar Konkurrenz machen.

Dazu setzt Suzuki auf fünf Türen, einen Zweiliter-Vierzylinder mit 126 PS und einem maximalen Drehmoment von 180 Nm und vor allem auf ein Laderaumvolumen das zwischen 350 und 1.750 Liter variiert werden kann.

Zur Serienausstattung zählen unter anderem ABS, eine elektronische Bremskraftverteilung und eine Traktionskontrolle, elektrisch einstellbare Außenspiegel, ein Audiosystem mit Lenkradfernbedienung, Front- und Seitenairbags sowie eine Servolenkung. Optional ist noch ein Schiebedach zu haben.

Der Forenza ist allein für den US-Markt bestimmt und kommt nicht nach Europa.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu