Nice Mega City

Elektro-Floh

Foto: NICE 4 Bilder

Klein, leicht, günstig und äußerst verbrauchsarm - der Mega City der französischen Elektroauto-Firma Nice ist genau das richtige für den britischen Großstadtverkehr. Kein Wunder also, dass der Stadtfloh auf der London Motor Show präsentiert wird.

Der kleine Zweisitzer im Smart-Format wird von einem Elektromotor angetrieben, der seine Kraft aus einer 10,5 kWh Batterie bezieht. Beim Bremsen wird die Energie wieder zugeführt. Maximal reichen die Speicher für eine Distanz von knapp 100 Kilometern, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei gemütlichen 65 km/h. In fünf bis sechs Stunden sollen die Batterien wieder auf 90 Prozent aufgeladen sein.

Stadt-Floh mit Einparkhilfe

Trotz aller Sparsamkeit soll es den Piloten nicht an Komfort fehlen: Das 930 Kilo-Leichtgewicht verfügt über eine Automatik und Parksensoren. Auch ein CD-Radio und elektrische Fensterheber sind mit an Bord. Optional lassen sich sogar ein Navigationsgerät, eine iPod-Vorrichtung und eine Bluetooth-Sprechanlage für das Handy installieren.

Erhältlich ist der City-Flitzer in vier verschiedenen Farben. Das Dach ist standardmäßig silber abgesetzt. Nur beim Preis verliert der Winzling etwas die Zurückhaltung: Die Basisversion steht mit zwei Jahren Garantie für 14.500 Euro beim Händler.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Nice My Car E-talienisch-britische Alternative Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden