Nissan bringt Luxus-Marke Infiniti nach Europa

Foto: Infiniti

Nissan wird seine bisher fast ausschließlich in den USA angebotene Luxusmarke Infiniti auch nach Europa bringen. Das bestätigte Steven Wilhite, Marketingchef des japanischen Autoherstellers, am Dienstag (18.10.) in Tokio vor Beginn der Tokio Motor Show.

"Noch vor Ablauf des aktuellen Drei-Jahres-Plans werden wir die ersten Infinitis in Europa verkaufen", sagte Wilhite und verwies dabei vor allem auf Russland und andere zentraleuropäische Märkte.

2006 wird die Marke in Russland eingeführt, Ende 2007 werden Infiniti-Modelle in der Ukraine verkauft werden. Derzeit ist der Importeur in Kiew im Aufbau eines Händlernetzes. Auch China und Japan sollen als Märke erschlossen werden.

"In Westeuropa werden wir kurz danach mit dem Vertrieb beginnen", so der Marketing-Vorstand. Starten wird die neue Marke laut Wilhite allerdings nicht mit der aktuellen Modellpalette, sondern mit der nächsten Fahrzeug- und vor allem Motorengeneration. "Bevor wir in Europa mit Marken wie Mercedes, Audi oder BMW konkurrieren können, brauchen wir einen auch in der Oberklasse wettbewerbsfähigen Dieselmotor", sagte Wilhite.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote