Nissan bringt Luxus-Marke Infiniti nach Europa

Foto: Infiniti

Nissan wird seine bisher fast ausschließlich in den USA angebotene Luxusmarke Infiniti auch nach Europa bringen. Das bestätigte Steven Wilhite, Marketingchef des japanischen Autoherstellers, am Dienstag (18.10.) in Tokio vor Beginn der Tokio Motor Show.

"Noch vor Ablauf des aktuellen Drei-Jahres-Plans werden wir die ersten Infinitis in Europa verkaufen", sagte Wilhite und verwies dabei vor allem auf Russland und andere zentraleuropäische Märkte.

2006 wird die Marke in Russland eingeführt, Ende 2007 werden Infiniti-Modelle in der Ukraine verkauft werden. Derzeit ist der Importeur in Kiew im Aufbau eines Händlernetzes. Auch China und Japan sollen als Märke erschlossen werden.

"In Westeuropa werden wir kurz danach mit dem Vertrieb beginnen", so der Marketing-Vorstand. Starten wird die neue Marke laut Wilhite allerdings nicht mit der aktuellen Modellpalette, sondern mit der nächsten Fahrzeug- und vor allem Motorengeneration. "Bevor wir in Europa mit Marken wie Mercedes, Audi oder BMW konkurrieren können, brauchen wir einen auch in der Oberklasse wettbewerbsfähigen Dieselmotor", sagte Wilhite.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Mittelklasse VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling? Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken