Nissan entwickelt Allradlenkung

Nissan

Nissan entwickelt unter dem Namen "4-Wheel Active Steer" auf Basis der Mechatronik ein neuartiges Prinzip der Allradlenkung. Durch einen optimalen Lenkwinkel eines jeden einzelnen Rads soll der Reifenverschleiß gesenkt und das Abrollgeräusch gemindert werden.

Das Funktionsprinzip des "Nissan 4-Wheel Active Steer“ ist denkbar einfach. Bei der Nissan Allradlenkung agieren die einzelnen Reifen aktiv und geben dem Fahrzeug die Richtung vor. Statt mechanischer Verbindungen über Spurstangen mit Lenkgetriebe oder hydraulischer sowie elektrischer Lenkantriebe werden künftig drei so genannte Aktuatoren eingesetzt: einer vorn und zwei hinten. Aktuatoren sind kleine, autonom arbeitende Stelleinheiten, die jedes Rad separat einlenken können. Zeitgleich zu den Lenkbefehlen vom Fahrer erhalten die Aktuatoren dafür eine Vielzahl von Informationen von mehr als einem Dutzend Sensoren zu Fahrgeschwindigkeit, Gierwinkel, Einfederung, Radschlupf und Achslastverteilung. Durch Datenabgleich mit den anderen Aktuatoren kann jede dieser Stelleinheiten am Rad den gerade geforderten Lenkeinschlag ermitteln und in Echtzeit umsetzen.

Die Komplexität dieser Lenk-Aufgabe wird dadurch weiter gesteigert, dass solch eine Allradlenkung geschwindigkeitsabhängig arbeiten muss. Denn bei hohem Tempo könnte das Auto durch zu große Einschlagswinkel aus der Kurve kippen. Dagegen sorgt ein stärkerer Lenkeinschlag bei langsamer Fahrt für besseres Handling und mehr Agilität.

Beim Einparken sinken die Lenkkräfte gegenüber einer herkömmlichen Einachs-Lenkung sogar um bis zu 30 Prozent. Die eigens entwickelte Software soll dabei so leistungsfähig sein, dass sie sogar in kritischen Situationen ESP durch eine Gegenlenk-Bewegung unterstützt. Durch eine exakt berechnete Kombination aus Brems- und Lenkaktionen lässt sich Schleudern noch wirkungsvoller verhindern.

Wann die neue Technik in Serienmodellen zum Einsatz kommt, darüber machte Nissan keine Angaben. Vermutlich wird die Allradlenkung aber zusammen mit dem Marktstart der neuen Generation von Infiniti-Modellen - der Luxus-Marke von Nissan - 2008 erfolgen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019, Toyota Crashtest Dummy Thums 6 Crashtest-Dummy von Toyota Unfallforschung für automatisiertes Fahren Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h
SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken