Nissan Foria

Italo-Japaner

Foto: Nissan 10 Bilder

Nissan zeigt auf der Tokio Motor Show mit dem Foria ein Coupé-Concept, das von seiner Linienführung durchaus einer italienischen Designschmiede entsprungen sein könnte.

Mit einer Länge von 4,35 Meter, einer Breite von 1,70 Meter und einer Höhe von 1,37 Meter zielt das kompakte Frontmotor-Coupé mit Hinterradantrieb auf die Märkte in Europa, aber auch die USA.

Bei einem Radstand von 2,70 Meter bietet der Foria Platz für 2+2 Passagiere, die in einem luxuriös mit Leder ausgeschlagenen Ambiente residieren. Zugang zum Innenraum bieten vier Türen, wobei der Foria durch den Verzicht auf eine B-Säule und die gegenläufig angeschlagenen Türen optisch wie ein Zweitürer wirkt. Ein filigraner Dachaufbau mit dominanten C-Säulen und in Aluminium gehaltenen A-Säulen, wuchtige Schürzen vorn wie hinten, kurze Überhänge und schmale akzentuierte Scheinwerfer sowie scharf geschnittene Rückleuchteneinheiten geben dem Foria zudem ein markante Form. 18 Zoll Leichtmetallräder setzen weitere sportliche Akzente.

Unter der langen Motorhaube könnten Motoren mit einem Hubraumspektrum von Zwei bis 3,5-Liter Einzug halten. Die Gangwechsel erfolgen mittels Schaltpaddeln am Lenkrad oder automatisch. Eine Vierradlenkung würde das Technikpaket vervollständigen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Skydancer Apero (2019) Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check Aktion Grünes Licht: Gipfel-Gespräche promobil-Leserin auf Tour Lichtspiele in Norwegen
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote