Nissan

Gewinnverlust im ersten Halbjahr

Nissan

Der japanische Renault-Partner Nissan Motor hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres (31. März 2007) einen Rückgang des operativen Gewinns verbucht. Wie das Unternehmen am Donnerstag (26.10.) bekannt gab, fiel der operative Ertrag um 15,3 Prozent auf 348,6 Milliarden Yen (2,5 Mrd Euro).

Zu dem schwächeren Geschäft in den ersten sechs Monaten habe der Mangel an neuen Produkten beigetragen, erklärte Renault/Nissan-Chef Carlos Ghosn. Er kündigte für die zweite Jahreshälfte und in das Jahr 2007 hinein die Rückkehr zu einer intensiven Produkteinführung an, was auch schon in der Vergangenheit Nissan profitables Wachstum angetrieben habe. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hatte Nissan gerade eines von zehn für dieses Geschäftsjahr vorgesehenen neuen Produkten herausgebracht.

Der Nettoertrag in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres war um 18,8 Prozent auf 274,2 Milliarden Yen gestiegen. Ursächlich dafür war unter anderem der Verkauf von Aktien von Nissan Diesel Motor sowie Steuervergünstigungen durch Verluste in Folge der Umstrukturierung des heimischen Händlernetzes, hieß es. Der Umsatz stieg um 1,0 Prozent auf 4,5 Billionen Yen. In der ersten Jahreshälfte hatte Nissan weltweit insgesamt 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft, ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahr von 6,9 Prozent.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel GM Keine Allianz mit Nissan-Renault Nissan Nissan Testen mit Vollgas
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu