Nissan GT-R auto motor und sport

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Nissan GT-R (2020) mit Verspätung: R36 kommt wohl erst 2020

Neuer Nissan GT-R (2020) mit Verspätung R36 kommt wohl frühestens 2020

Inhalt von

Keine guten Nachrichten für Fans des Nissan GT-R: Nach Aussagen von Richard Emery, Chef von Nissan Australien, wird die nächste Generation des japanischen Supersportwagens frühestens 2020 am Start stehen.

Seit Ende 2007 hat Nissan seinen Supersportwagen GT-R im Programm. Also jetzt schon acht Jahre, was in etwa dem Lebenszyklus eines Autos entspricht. Ein Nachfolger des R35 ist bislang nicht in Sicht. Und wie Richard Emery, Geschäftsführer und CEO von Nissan Australien, zugibt, wird der neue GT-R R36 noch lange auf sich warten lassen.

Nissan GT-R frühestens 2020

"Um ehrlich zu sein, reden wir in unserer Firma noch nicht einmal darüber", sagte Emery in einem Interview mit der australischen Autowebseite "Motoring". "Was direkte Gespräche rund um den GT-R angeht, haben wir ihn nicht auf dem Schirm. Es wird bestimmt nicht 2018, und ich kann ihn auch nicht für 2019 sehen. Er ist nicht in der Produktionsplanliste für diesen Zeitraum."

Den nächsten Nissan GT-R werden wir demzufolge wohl frühestens erst 2020 zu Gesicht bekommen. Bis dahin muss der R35 die Fans des japanischen Supersportwagens beglücken. Der Nissan GT-R wird von einem 3,8-Liter-V6 angetrieben, der über zwei Turbolader zusätzliche Leistung schöpft. Der Output des Triebwerks liegt aktuell bei 550 PS. Laut Hersteller soll der GT-R in nur 2,7 Sekunden auf 100 km/h randalieren. Ein Wert, der sich in unseren Messungen bislang nicht reproduzieren ließ.

2014 brachte Nissan mit dem GT-R Nismo eine leichtere, härtere und stärkere Version mit 600 PS auf den Markt. Es ist zu erwarten, dass Nissan den aktuellen GT-R bis zum Start des Neuen mit ein paar Updates füttert. So wie das in bestimmten Modelljahren seit 2007 bereits geschehen ist.

Für das Spiel Gran Turismo 6 hat Nissan, wie viele andere Hersteller auch, eine Concept-Studie aufgelegt. Das Nissan Concept 2020 Vision Gran Turismo soll Designelemente zukünftiger Nissan-Sportwagen tragen. In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen den Zukunftsflitzer.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Best of Ersatzteilpreise, Sportwagen, Werkstatt, Service Extreme Ersatzteil-Preise für Sportwagen 36.000 Euro für ein neues Getriebe

Während wir genau wissen, wie hoch der Listenpreis eines Sportwagens ist,...

Nissan GT-R
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Nissan GT-R
Mehr zum Thema Sportwagen
Lamborghini Huracán Tecnica
Fahrberichte
06/2022, Renntech Mercedes-AMG GT Black Series
Tuning
Erlkönig BMW M 3.0 CSL
Neuheiten
Mehr anzeigen