Nissan Leaf

Großserien-Elektroauto feiert Weltpremiere

58 Bilder

Im Rahmen der Eröffnung der neuen Nissan-Konzernzentrale in Yokohama präsentierte der japanische Automobilhersteller sein erstes Großserien-Elektrofahrzeug. Ab 2010 startet der Nissan Leaf zunächst in Japan und den USA, bevor er ab 2012 auch nach Europa kommt. Europapremiere feiert der Nissan Leaf auf dem Genfer Autosalon 2010 .

Am Sonntag (2. August) fielen in Yokohama die letzten Hüllen und Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn präsentierte den Nissan Leaf. Der vorgestellte Prototyp ähnelt zu 96 Prozent der späteren Serienversion. Unter der Motorhaube des Kompaktmodells schnurrt ein Permanentmagnet-Synchronmotor mit 80 Kilowatt (109 PS). Das maximale Drehmoment liegt bei 280 Newtonmeter. Damit soll der Leaf in zehn Sekunden auf 100 km/h spurten. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von über 140 km/h soll der Vortrieb enden.

Nissan Leaf 9:21 Min.

Nissan Leaf: 80 Kilowatt Leistung und 160 Kilometer Reichweite
 
Rund 160 Kilometer soll der kompakte Nissan Leaf am Stück zurücklegen können, bevor es zurück an die Steckdose rollen muss. Neue Energie schöpft die 24-Kilowattstunden-Lithium-Ionen-Batterie über eine an der Fahrzeugfront positionierte Serviceklappe, unter der sich zwei Stromsteckdosen befinden. Je nach Anschluss fließen über sie zwischen 100 Volt und 400 Volt (Drehstrom).
 
Die Ladezeiten liegen zwischen 30 Minuten und 16 Stunden. Die Batterie-Einheit versteckt sich unter den Sitzen in der Fahrzeug-Bodengruppe. Anders als beim Tesla Roadster oder beim Mini E werden beim Leaf nicht tausende kleine Einzelzellen zusammengeschaltet. Beim Elektro-Nissan arbeiten 48 Batterie-Blöcke à vier flach, laminierten Zellen von Kooperationspartner NEC zusammen.
 
Nissan Leaf: Kapazitäts-Anzeige über Internet und Handy
 
Im Cockpit des fünfsitzige Nissan Leaf informiert ein TFT-Display den Fahrer über die Reichweite und den aktuellen Batterieladestand. Über eine Timer-Funktion kann der Leaf-Fahrer außerdem die Batterieladung, aber auch Klimaanlage und Heizung zu einem gewünschten Zeitpunkt aktivieren. Die Steuerung dieser Systeme kann zudem auch per Handy oder eine spezielle Online-Webseite aktiviert werden. Eine SMS informiert, wenn die volle Ladekapazität wieder erreicht wurde.

Produktion von 50.000 Nissan Leaf im ersten Jahr geplant

Ende 2010 sollen die ersten Fahrzeuge in Japan und den USA zunächst an Flotten und Regierungen gehen, bevor später auch normale Kunden den Nissan Leaf erwerben können. Nissan plant eine Produktion von rund 50.000 Fahrzeugen im ersten Jahr. "Wir haben uns bewusst für einen Marktstart in Ländern entschieden, deren Regierungen unseren Plan unterstützen. Wir bekommen große Unterstützung von der US-Regierung, daher startet der Leaf in den USA und Japan", erklärte Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn bei der Premiere des neuen Elektroautos.
 
Die ausführliche Vorstellung und einen Fahrbericht des Prototyps mit der Antriebseinheit des neuen Nissan Leaf lesen Sie in  auto motor und sport, Heft 18/2009, ab dem 13.8. im Handel.

Umfrage
Was halten Sie von dem Nissan Leaf-Projekt?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Nighthawk Rollplay Adventskalender 2018 15. Dezember
Beliebte Artikel Elektro-Mini BMW und Eon starten Mini E-Projekt in München Smart ED Hybrid-Kooperation Daimler setzt auf Zusammenarbeit mit BMW
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker