Nissan

Operativer Rekordgewinn im ersten Halbjahr

Der japanische Renault-Partner Nissan Motor hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahren erneut einen operativen Rekordgewinn eingefahren.

Dank neuer Modelle und niedriger Kosten sei der operative Ertrag im Jahresvergleich um 15,2 Prozent auf 401,1 Milliarden Yen (3,2 Milliarden Euro) gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag (6.11.) in Tokio mit. Der Überschuss sank in dem Ende September beendeten Halbjahr dagegen unter anderem wegen höherer Steuerzahlungen um 17,4 Prozent auf 237,7 Milliarden Yen (1,9 Milliarden Euro). Der Umsatz wurde um 8,2 Prozent auf 3,6 Billionen Yen (28,6 Milliarden Euro) erhöht.

Die Gewinnprognose für das bis zum 31. März 2004 laufende Gesamtgeschäftsjahr beließ der Konzern nahezu unverändert bei rund 495 Milliarden Yen. Der Umsatz dürfte sich demnach um 9,1 Prozent auf rund 7,5 Billionen Yen erhöhen. Die operative Gewinnmarge wird mit elf Prozent veranschlagt. Nissan geht für die zweite Jahreshälfte von einem Wechselkurs von 110 Yen zum Dollar und 125 Yen zum Euro aus.

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel VW Ergebnis halbiert, trübe Aussichten Continental Verbesserte Prognose für 2003
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu