Nissan Patrol

Neuer Pfundskerl

Foto: Nissan

Nissan zeigt auf dem Autosalon in Val d´Isère den facegelifteten Patrol, der von Oktober 2004 an in der Verkauf gehen soll. Der neue Patrol wurde im Innern komplett überarbeitet, die äußere Optik ein wenig aufgefrischt.

Unter anderem wurde bei dem Allradler der Frontstoßfänger neu gestaltet. Technisch wartet der bekannte drei Liter große Turbodiesel-Direkteinspritzer mit einem verbesserten Drehmoment von 323 auf 380 Nm und einer um 1,5 aus 160 PS erhöhten Leistung auf. Damit beschleunigt der Patrol auf maximal 160 km/h. Der Durchschnittsverbrauch
soll bei 10,8 Litern auf 100 Kilometer liegen.

Den Partol mit seiner zulässigen Anhängelast von 3,5 Tonnen wird es als Dreitürer und mit verlängertem Radstand als Fünftürer mit sieben Sitzen geben. Als der Optionsliste wird künftig ein DVD-Navigationssystem stehen.

Die Preise erhöhen sich um etwa 1.500 Euro und beginnen nun bei 29.990 Euro für den Dreitürer mit fünf Sitzplätzen und 33.990 Euro für den Fünftürer mit längerem Radstand und Platz für sieben Insassen.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Nissan Z350 Nismo macht schöner Nissan Rückruf für Almera und X-Trail
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu