Nissan

Pick-Up als Hobie Cat-Sondermodell

Foto: Nissan

Nissan legt vom Pick-Up ein Sondermodell mit dem Namen "Hobie Cat" nach dem bekannten Katamaran-Hersteller auf. Der Hobie Cat basiert auf dem Pick-Up Navara 4x4 Double Cab und soll einen Preisvorteil von 850 Euro bieten.

Dafür legt Nissan an Ausstattung 16 Zoll große Leichtmetallfelgen mit Breitreifen in der Größe 265/60, ein Dachträgersystem aus Aluminiumrohren, einen Silber lackierten Überrollbügel, silberfarbene Türaußengriffe sowie Trittbretter und Nebelscheinwerfer drauf. Außerdem gibt es ein Sportfahrwerk mit härteren Stoßdämpfern und Federn vorne.

Innen ist das 30.500 Euro teure Sondermodell - als Außenfarben sind Feuerorange-Metallic, Schwarz und Quarzsilber-Metallic lieferbar - mit einer Klimaautomatik, schwarzen Alcantara-Sitzen, Lederlenkrad, elektrische Fensterheber und Audio-System mit Sechsfach-CD-Wechsler ausgerüstet. Der Pick-Up Hobie Cat wird von einem 113 PS starken 2,5-Liter-Turbodiesel-Direkteinspritzer mit Ladeluftkühlung angetrieben. Als maximales Drehmoment stehen ihm 304 Nm bei 2.000/min. zur Buche.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Mittelklasse VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling? Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken