Nissan

Pick-Up als Hobie Cat-Sondermodell

Foto: Nissan

Nissan legt vom Pick-Up ein Sondermodell mit dem Namen "Hobie Cat" nach dem bekannten Katamaran-Hersteller auf. Der Hobie Cat basiert auf dem Pick-Up Navara 4x4 Double Cab und soll einen Preisvorteil von 850 Euro bieten.

Dafür legt Nissan an Ausstattung 16 Zoll große Leichtmetallfelgen mit Breitreifen in der Größe 265/60, ein Dachträgersystem aus Aluminiumrohren, einen Silber lackierten Überrollbügel, silberfarbene Türaußengriffe sowie Trittbretter und Nebelscheinwerfer drauf. Außerdem gibt es ein Sportfahrwerk mit härteren Stoßdämpfern und Federn vorne.

Innen ist das 30.500 Euro teure Sondermodell - als Außenfarben sind Feuerorange-Metallic, Schwarz und Quarzsilber-Metallic lieferbar - mit einer Klimaautomatik, schwarzen Alcantara-Sitzen, Lederlenkrad, elektrische Fensterheber und Audio-System mit Sechsfach-CD-Wechsler ausgerüstet. Der Pick-Up Hobie Cat wird von einem 113 PS starken 2,5-Liter-Turbodiesel-Direkteinspritzer mit Ladeluftkühlung angetrieben. Als maximales Drehmoment stehen ihm 304 Nm bei 2.000/min. zur Buche.

Neues Heft
Top Aktuell Tesla Supercharger Tesla Supercharger Kostenloses Laden ist Geschichte
Beliebte Artikel Nissan Pick-Up Mehr Flexibilität Nissan 350Z Roadster-Spaß ab 36.500 Euro
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden