Nissan Primera

Innen neu

Foto: Nissan 5 Bilder

Äußerlich unverändert, aber mit einem aufgewerteten Interieur startet der Nissan Primera ab Anfang August ab 17.990 Euro und bei den Plus-Sondermodellen mit einem Preisvorteil von 4.300 Euro bei den Vertragshändlern.

Zu diesem Preis erhält der Kunde den viertürigen Primera in der visia-plus-Ausstattung, der zudem, wie nun alle Primera serienmäßig über eine höhere Qualitätsanmutung und eine optimierte Ergonomie sowie eine Rückfahrkamera mit farbigem Bild verfügt.

Die Varianten acenta plus und tekna plus erhalten als Highlight ein serienmäßiges Birdview-DVD-Navigationssystem mit neu hinzu gekommener TMC-Funktion.

Die Aufwertung des Interieurs zeigt sich an neu gestalteten Türtafeln sowie neuen Polsterstoffen. Die Türgriffe tragen eine matt-chromfarbene Oberfläche, für den oberen Bereich der Türen kommt nun weicheres Material zum Einsatz. Die Konsole zwischen den Sitzen wirkt jetzt aufgeräumter und wartet mit unter einem Rollo verborgenen Getränkehaltern sowie einem ergonomischer geformten Handbremshebel auf. Die zentrale Armlehne ist längs verschiebbar und das Lenkrad mit beleuchteten Funktionstasten neu geformt.

Lenkung und Fahrwerk neu abgestimmt

Unverändert präsentiert sich die Motorenpalette, aufgewertet wurde dagegen das Fahrwerk. Die Vorderachse erhielt eine straffere Federrate, einen kleineren Stabilisator-Durchmesser und ein zusätzliches Dämpferregelventil. An der Hinterachse blieben die Federraten identisch, nur der Stabilisator-Durchmesser nahm um zwei Millimeter zu.

In Kombination mit einer nochmals steiferen Karosserie und einer geänderter Lenkcharakteristik (mehr Lenkhilfe beim Parken, weniger Servounterstützung bei Spurwechseln auf der Autobahn) soll die Gesamtabstimmung noch harmonischer ausfallen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?