Nissan Qashqai+2

Neue Motoren und günstigerer Einstiegspreis

Nissan Qashqai +2 Foto: Nissan

Für den im Oktober 2008 eingeführten Qashqai+2 bietet Nissan jetzt zwei neue Einstiegsmotorisierungen an.

Der siebensitzige Crossover kann ab sofort auch mit einem 114 PS starken 1,6-Liter-Benziner sowie dem 1,5-Liter-Turbodiesel mit 103 PS und serienmäßigem Diesel-Partikelfilter geordert werden.

Bekannt aus dem Fünfsitzer

Beide Motoren sind bereits aus dem fünfsitzigen Qashqai bekannt. Während der Einstiegs-Benziner an ein manuelles Fünfgang-Getriebe gekoppelt ist, verrichtet im 1,5-Liter-Turbodiesel ein Sechsgang-Getriebe seinen Dienst.

Niedrigerer Einstiegspreis

Die beiden Einstiegsmotorisierungen sind ausschließlich in Kombination mit Frontantrieb bestellbar. Mit dem neuen 1,6-Liter-Benziner ist der Qashqai+2 ab sofort günstiger zu haben als bisher. Die Preise beginnen jetzt bei 22.190 Euro. Für den 1.5 dCi mit 103 PS verlangt Nissan 24.140 Euro. Insgesamt stehen vom Qashqai damit 19 Varianten statt der bisherigen 14 zur Wahl.

Allradantrieb bei stärkeren Modellen

Wer es etwas stärker mag, kann weiterhin auf den Zweiliter-Benziner mit 141 PS oder auf den 150 PS starken Zweiliter-Diesel zurückgreifen. Die potenteren Modelle sind wahlweise mit Allradantrieb ausgestattet.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote