Nissan

Rückruf für Almera und X-Trail

Foto: Reinhard Schmid

Nissan ruft die Modelle Almera und X-Trail mit dem 2,2 Liter großen Diesel-Motor wegen drohender Motorschäden in die Werkstätten zurück.

Nach Auskunft von Nissan Deutschland sind in Deutschland 479 Almera-Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 9.7.1999 bis 28.2.2001 und 6.800 X-Trail-Fahrzeuge, die zwischen 12.12.2000 und 16.12.2002 gebaut wurden von diesem Rückruf betroffen. Bei den Fahrzeugen kann es zu Schwingungen an der Steuerkette kommen, die durch einen defekten Kettenspanner verursacht werden. Im Extremfall kann es zu einem Motorschaden und in Folge zum Ausfall der Bremskraftunterstützung kommen. Die Halter werden offiziell über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg angeschrieben und mit ihren Fahrzeugen zur Überprüfung in die Werkstätten gebeten.

Beim kostenlosen Werkstattaufenthalt wird der Steuerkettenspanner, die Führungsschiene der Steuerkette und die Schraube für das hintere Nockenwellenkettenrad ersetzt und diese mit einem erhöhten Drehmoment angezogen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell 12/2018, Skisack Porsche Porsche-Rückruf Skisack-Probleme bei 2 Modellen
Beliebte Artikel Übersicht Alle Rückrufe 2004 Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker