Nissan X-Trail

Treue Seele

Foto: Nissan 19 Bilder

Nissan enthüllt in Genf den neuen X-Trail. Die Weiterentwicklung des robusten Offroaders konzentriert sich dabei primär auf Fahrwerk und neue Motoren, ansonsten ist er seiner Linie treu geblieben.

So können Nissan-Kunden künftig auf insgesamt vier Motoren zurückgreifen: der bereits bekannte, aber überarbeitete 2,5-Liter Benziner mit 166 PS, ein neu entwickelter 140 PS-Benziner und zwei neue Common-Rail-Turbodiesel mit 150 und 173 PS. Letztere werden bereits ab Werk mit Dieselpartikel-Filter und erstmals auch in Kombination mit einem Automatikgetriebe angeboten. Serienmäßig sind aber Sechsgang-Schalter an Bord. Für die Benzinvarianten steht optional ein stufenloses CVT-Getriebe zur Verfügung. Bergan- und Bergabfahrhilfe helfen bei extremem Gefälle.

Der neue X-Trail basiert auf der gleichen C-Plattform der Renault/Nissan-Allianz wie der jüngst eingeführte Qashqai. Sowohl die vordere McPherson-Federbeinaufhängung als auch die hintere Multi-Link-Achse sind an Hilfsrahmen befestigt. In den Abmessungen hat der neue X-Trail nur leicht zugelegt: In der Gesamtlänge wuchs er um 17,5 Zentimeter auf 4,63 Meter, der Radstand ist mit 2,63 Meter nahezu gleich geblieben.

Der X-Trail bleibt seiner Linie treu
Das Design des Neuen knüpft an den Vorgänger an. Vor allem die gerade durchgezogene Fensterlinie taucht ebenso wieder auf wie die eckigen Scheinwerfer und die senkrecht bis ins Dach gezogenen Heckleuchten. Breiter wirken dagegen die Radkästen, die Stoßfänger sowie die D-Säule.

Kunststoffe in Kontrastfarben und Einfassungen der Rundinstrumente und Drehregler in Silber- oder Titan-Finish veredeln das Interieur. Der Instrumententräger rückt weiter nach links ins Blickfeld des Fahrers. Dadurch entsteht in der Mitte mehr Platz für ein großes Navigations-Display und einen integrierten Sechsfach-CD-Wechsler. Auch das Platzangebot soll sich insgesamt verbessert haben. Das Kofferaumvolumen wuchs um 145 auf 555 Liter.

Verkaufsstart im Sommer 2007

Der X-Trail kommt in Europa noch im Sommer auf den Markt - zum ersten Mal in der Nissan-Geschichte früher als in Japan. Produziert wird er im japanischen Werk Kysuhu.

Neues Heft
Top Aktuell Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie Die Technik des 1.000-PS-Saugers
Beliebte Artikel Nissan Qashqai Mix und Fertig Nissan Rogue Murano-Mini
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie Die Technik des 1.000-PS-Saugers Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker