Öko Globe für ökologische Innovationen

Daimler mit den meisten Öko-Innovationen

Öko Globe Foto: ÖkoGlobe 19 Bilder

Der Daimler-Konzern hat mit sich acht Öko Globe-Auszeichnungen in den vergangenen vier Jahren an die Spitze der Öko Globe-Rangliste gesetzt. Dies ergab eine Auswertung der Universität Duisburg-Essen. Die Rangliste spiegelt die Offenheit von Unternehmen für ökologische Innovationen wieder. Auf den Plätzen folgen BMW-Mini, VW und Ford.

Der so genannte Öko Globe wurde 2010 bereits zum vierten Mal verliehen. Dieser internationale Umweltpreis für die Mobilitätsindustrie wurde vom Aktionskünstler HA Schult ins Leben gerufen und zeichnet Unternehmen aus, die ein besonderes Engagement im Bereich der ökologischen Innovationen an den Tag legen.

Car2Go, Brennstoffzelle, E-Smart und Hybridantrieb sichern den Sieg

In der Jury des Öko Globe sitzen Vertreter des Automobil-Club Verkehr, der DEVK-Versicherung sowie des Öko Globe-Instituts der Universität Duisburg-Essen unter Leitung von Ferdinand Dudenhöffer. Der Daimler-Konzern (Mercedes und Smart) präsentierte sich mit insgesamt acht Öko Globes in den vergangenen vier Jahren als besonders engagiert hinsichtlich nachhaltiger Innovationen. Mit je einem Öko Globe wurden das Mietwagenangebot Car2Go, der Einsatz des Smart als Elektroauto, die Entwicklung von Mercedes-Brennstoffzellenfahrzeugen in Kleinserie sowie der Einsatz der Lithium-Ionen-Batterie im Mercedes S 400 Hybrid gewürdigt.

Der BMW-Konzern rangiert nach der Auswertung der Universität Duisburg-Essen auf Platz zwei der Öko Globe-Bestenliste mit Auszeichnungen für den Großversuch mit 600 Elektro-Minis, für die Efficient Dynamics Strategie zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie für BMW Hydrogen. Im Rahmen dieses Programms baute  BMW einen 7er für den Betrieb mit Wasserstoff um.

Toyota bei den Importeuren auf Platz eins

Ford und Volkswagen wurden ebenfalls mit Preisen für ihre Innovationen bei der nachhaltigen Produktion sowie beim Engagement für Erdgasfahrzeuge bedacht. Auch die Elektroauto-Strategie von Ford fiel positiv ins Gewicht. Opel punktet beim Öko Globe mit der großen Reichweite des Opel Ampera und mit dem Lithium-Ionen-Batteriekonzept des GM-Konzerns.

Toyota sicherte sich dank des Ausbaus der Hybridtechnologie sowie der Verbrauchsoptimierung konventioneller Motoren die Öko Globe-Spitzenposition bei den Importeuren. Je ein Öko Globe ging an Peugeot, Mitsubishi und Nissan für die Markteinführung eines Elektroautos.

Nach Ansicht von Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen belegen die Ergebnisse der Öko Globe-Auswertung, dass sich die Automobilhersteller verstärkt dem Thema nachhaltige Mobilität widmen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken