Ölpumpe bremst BMW M5

Foto: BMW 21 Bilder

Eine qualitativ mangelhafte Charge von Ölpumpen hat die Auslieferung der neuen BMW Power-Limousine M5 verzögert. Der Fehler wurde bei der Wareneingangsprüfung der entsprechenden Bauteile festgestellt.

Bis zur Beschaffung neuer Ölpumpen musste daher die Auslieferung des M5 gestoppt werden. Seit der Kalenderwoche 25 läuft die Produktion der Limousine wieder wie gewohnt. Nach Angaben eines BMW-Sprechers soll der Produktionsrückstand bis August aufgeholt sein. Insgesamt sind 1.000 Fahrzeuge über einen Produktionszeitraum von fünf Wochen betroffen gewesen. Die Produktion habe nicht still gestanden, die betroffenen Autos wurden nachträglich mit der neuen Ölpumpe ausgerüstet.

Ein anderer Defekt bremste das BMW M5-Ring-Taxi auf der Nürburgringnordschleife. Hier sorgte eine durchgescheuerte Hochdruckölleitung der Vanos-Steuerung für Ölverlust. Da es sich beim Ringtaxi um ein Vorserienmodell des M5 handelt, war die Leitung noch nicht in ihrem endgültigen Position verlegt. Bei den Serienmodellen kann dieses Problem nach BMW-Angaben nicht auftreten.

Neues Heft
Top Aktuell EU-Neuzulassungen November 2018 Deutlich unter Vorjahr
Beliebte Artikel Alpina B5 statt M5 Für 86.200 Euro BMW M5 ab Anfang 2005
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker