Ölpumpe bremst BMW M5

Foto: BMW 21 Bilder

Eine qualitativ mangelhafte Charge von Ölpumpen hat die Auslieferung der neuen BMW Power-Limousine M5 verzögert. Der Fehler wurde bei der Wareneingangsprüfung der entsprechenden Bauteile festgestellt.

Bis zur Beschaffung neuer Ölpumpen musste daher die Auslieferung des M5 gestoppt werden. Seit der Kalenderwoche 25 läuft die Produktion der Limousine wieder wie gewohnt. Nach Angaben eines BMW-Sprechers soll der Produktionsrückstand bis August aufgeholt sein. Insgesamt sind 1.000 Fahrzeuge über einen Produktionszeitraum von fünf Wochen betroffen gewesen. Die Produktion habe nicht still gestanden, die betroffenen Autos wurden nachträglich mit der neuen Ölpumpe ausgerüstet.

Ein anderer Defekt bremste das BMW M5-Ring-Taxi auf der Nürburgringnordschleife. Hier sorgte eine durchgescheuerte Hochdruckölleitung der Vanos-Steuerung für Ölverlust. Da es sich beim Ringtaxi um ein Vorserienmodell des M5 handelt, war die Leitung noch nicht in ihrem endgültigen Position verlegt. Bei den Serienmodellen kann dieses Problem nach BMW-Angaben nicht auftreten.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Alpina B5 statt M5 Für 86.200 Euro BMW M5 ab Anfang 2005
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise