Offener Range Rover mit Hybrid-Antrieb

Neues Paradefahrzeug für die Queen

Range Rover Paradefahrzeug

Land Rover hat für die englische Queen ein neues Paradefahrzeug aufgelegt. Im walisischen Cardiff hatte der offene Range Rover mit langem Radstand nun einen ersten öffentlichen  Auftritt.

Königin Elisabeth II. von England präsentiert sich bei der Einfahrt ins Millennium Stadion stehend im offenen Heckabteil des Diesel-Hybrid-Modells. Dank des doch betulichen Paradetempos dürfte der Range Rover rein elektrisch mit dem 47 PS starken E-Motor unterwegs gewesen sein – der 3,0-Liter-Turbodiesel konnte sich während der Zeremonie ausruhen.

Das Modell entstammt aus der Feder von Chefdesigner Gerry McGovern. Die Umsetzung erfolgte bei der Abteilung für besondere Einzel-Anfertigungen, der Special Vehicle Operations (SVO). Land Rover stattet das britische Königshaus schon 1953 mit einem Paradefahrzeug aus, nun löst das neue "State Review"-Fahrzeug einen 2002 in Dienst genommenen Range Rover ab.

Übrigens: Jaguar Land Rover ist besonders stolz darauf als einziger Autohersteller Hoflieferant für die Queen, den Herzog von Edinburgh und den Prinzen von Wales zu sein.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019, Toyota Crashtest Dummy Thums 6 Crashtest-Dummy von Toyota Unfallforschung für automatisiertes Fahren Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken