Range Rover Paradefahrzeug

Offener Range Rover mit Hybrid-Antrieb

Neues Paradefahrzeug für die Queen

Land Rover hat für die englische Queen ein neues Paradefahrzeug aufgelegt. Im walisischen Cardiff hatte der offene Range Rover mit langem Radstand nun einen ersten öffentlichen  Auftritt.

Königin Elisabeth II. von England präsentiert sich bei der Einfahrt ins Millennium Stadion stehend im offenen Heckabteil des Diesel-Hybrid-Modells. Dank des doch betulichen Paradetempos dürfte der Range Rover rein elektrisch mit dem 47 PS starken E-Motor unterwegs gewesen sein – der 3,0-Liter-Turbodiesel konnte sich während der Zeremonie ausruhen.

Das Modell entstammt aus der Feder von Chefdesigner Gerry McGovern. Die Umsetzung erfolgte bei der Abteilung für besondere Einzel-Anfertigungen, der Special Vehicle Operations (SVO). Land Rover stattet das britische Königshaus schon 1953 mit einem Paradefahrzeug aus, nun löst das neue "State Review"-Fahrzeug einen 2002 in Dienst genommenen Range Rover ab.

Übrigens: Jaguar Land Rover ist besonders stolz darauf als einziger Autohersteller Hoflieferant für die Queen, den Herzog von Edinburgh und den Prinzen von Wales zu sein.

Verkehr Verkehr Papamobil Opel Ampera-e Papst Franziskus Karl-Thomas Neumann Papst Franziskus fährt elektrisch Opel Ampera-e für den Pontifex

Papst Franziskus bekam von Opel-Chef Karl-Thomas Neumann einen Ampera-e.

Land Rover Range Rover
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Land Rover Range Rover
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
E-Carver
E-Auto
Drako GTE
E-Auto
Mercedes A 250 e Plug-in-Hybrid A-Klasse
Neuheiten