auto motor und sport Logo
6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Mini-Design-Chef

Oliver Heilmer zeichnet künftig Minis

Oliver Heilmer Foto: BMW

Oliver Heilmer wird neuer Design-Chef der BMW-Tochtermarke Mini. Der 42-Jährige folgt auf Andreas Warming, der zu Borgward wechselte. Ursprünglich sollte Frank Stephenson, Designchef von McLaren den Posten so gut wie sicher haben.

01.06.2017 Birgit Priemer, Holger Wittich 3 Kommentare

Oliver Heilmer leitete seit dem 1. August 2016 als Präsident die 100-prozentige Tochter-Gesellschaft Designworks in Los Angeles (USA-Bundesstaat Kalifornien). Zuvor war er verantwortlich für das Interieurdesign bei BMW in München. Heilmer erwarf unter anderem das Cockpit des BMW X5. Seinen Posten tritt Heilmer am 1. September 2017 an, zu seinem Team gehören Christopher Weil (Exterior Design), Kerstin Schmeding (Colour und Material Design) sowie seit 1. Juni Christian Bauer (Interior Design). Heilmer berichtet direkt an BMW-Chef-Designer Adrian van Hooydonk.

Holger Hampf Foto: BMW
Holger Hampf leitet Dreamsworks nach dem Weggang von Heilmer.

Den Posten bei Designworks übernimmt Holger Hampf, der bereits von 2002 bis 2010 dort für das Produktdesign zuständig war und nach einer externen Position seit 2014 für User Interface Design bei Designworks verantwortlich ist.

Frank Stephenson Foto: McLaren
McLaren-Designchef Frank Stephenson sollte ursprünglich Mini-Designchef werden.

Ursprünglich sollte den Posten bei Mini der McLaren-Designchef Frank Stephenson antreten. Allerdings, so heißt es intern, soll Stephenson sich „verzockt“ haben. Der britisch-amerikanische Designer hatte wesentlichen Anteil am Erfolg des Mini unter BMW-Regie: Er zeichnete den ersten New Mini, nachdem im Oktober 2000 der letzte Ur-Mini vom Band gelaufen war. Stephenson entwarf auch den BMW X5, bevor er 2002 zu Maserati wechselte. Weitere Stationen waren Ferrari, Fiat und Alfa Romeo, bevor er 2008 Designchef bei McLaren wurde.

BMW-Neuheiten¼ aller BMW fahren ab 2025 elektrisch
Neuester Kommentar

Haha, stimmt! Der Fehler mit Dreamworks ist wirklich peinlich. Wichtiger ist AMS aber, die eigenen Fake News zu bestätigen. Muss man heute im Trump-Zeitalter als Medium wahrscheinlich so machen. "Ursprünglich sollte den Posten bei Mini der McLaren-Designchef Frank Stephenson antreten. Allerdings, so heißt es intern, soll Stephenson sich „verzockt“ haben." Voll daneben liebe AMS. Aber Hauptsache die eigenen (Fake-)News bestätigt.

DanielMUC 2. Juni 2017, 01:56 Uhr
Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 25/2017, Heftvorschau
Heft 25 / 2017 9. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden