OPEC

Zwei Millionen Barrel Öl mehr

Foto: dpa

Die OPEC wird nach Informationen aus Verhandlungskreisen ihre offizielle Fördermenge sofort um zwei Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag aufstocken.

Im Juli solle möglicherweise eine weitere Erhöhung um 500.000 Barrel beschlossen werden. Dies verlautete am Rande des mit Spannung erwarteten Treffens der OPEC-Ölminister am Donnerstag (3.6.) in Beirut.

"Es gibt hinter den Kulissen bereits eine Übereinkunft, dass wir die Fördermenge sofort um zwei Millionionen Barrel pro Tag steigern und auf einem weiteren Treffen am 21. Juli in Wien möglicherweise um weitere 500.000 Barrel erhöhen", hieß es aus Kreisen der OPEC-Delegation aus Katar.

Die OPEC hatte die von großer Nervosität geprägten Ölmärkte bereits am Vortag auf ein Signal für sinkende Preise eingestimmt. Mit dem aktuellen Beschluss bleibt die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) allerdings hinter den Erwartungen von Ölexperten zurück. Das größte OPEC-Förderland Saudi-Arabien hatte kurz vor der Sitzung bekräftigt, dass es noch am Donnerstag zu einer Einigung über eine sofortige Anhebung des Förderziels von derzeit 23,5 auf rund 26 Millionen Barrel pro Tag kommen soll. Gegenwärtig liegt die faktische Produktion aber bereits bei bis zu 26 Millionen Barrel täglich.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Honda VE-1 Honda VE-1 Elektrokleinwagen für China
Beliebte Artikel OPEC-Konferenz Förderquoten und Ölpreis im Mittelpunkt Spritpreise Politik fordern Benzingipfel
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 220SE Coupé (1958) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 220 SE aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu