Opel Astra aus Schweden

Foto: Hans-Dieter Seufert

Der Kampf um den Fertigungsauftrag für den 2010 geplanten Opel Astra-Nachfolger spitzt sich nach einem Bericht der "Automobilwoche" zu. Auch Saab habe gute Chancen für die Fertigung der nächsten Astra-Generation, sagte General Motors Europe-Chef Carl-Peter Forster der Branchenzeitung nach Angaben vom Sonntag (12.3.).

Das Werk Trollhättan mit rund 5.000 Mitarbeitern sei super-produktiv und habe zudem ein eigenes Presswerk und eine neue Lackiererei, lobte Forster. Die Entscheidung, wo das Modell ab 2010 produziert wird, solle spätestens Anfang 2007 fallen und könne zur Schließung eines der drei heutigen Astra-Werke führen. Besonders gefährdet ist nach Angaben der Zeitung auf Grund seiner Kostenstruktur das kleinste Astra-Werk in Bochum, wo 2005 rund 71.300 Astra und 173.000 auf ihm basierende Kompaktvans Zafira vom Band liefen. In Antwerpen produzierte Opel nach den Angaben 253.000 Astra, in Ellesmere Port 189.000 Einheiten dieses Kompaktmodells.

Saab-Markenchef Jan-Ake Jonsson betonte, Trollhättan sei nur zu zwei Dritteln ausgelastet. Im Vergleich zu deutschen Werken fertige Trollhättan rund 25 Prozent billiger. Das Werk habe 2005 seine Produktivität um 15 Prozent erhöht.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel Opel-Bochum in Gefahr Opel: Werkschließung 2006?
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden