Opel Astra GTC

Wie wennste fliechst

Foto: Opel 4 Bilder

Nach der viertürigen Schrägheck-Limousine und dem Caravan präsentiert Opel den Astra GTC auf dem Auto Salon in Paris - in den Handel kommt der sportliche Zweitürer jedoch erst im Frühjahr 2005. Das Highlight des GTC (Gran Turismo Compact): Der dritte Spross der Baureihe erhält als Weltneuheit und als Option eine Panorama-Windschutzscheibe.

Diese Panorama-Scheibe erstreckt sich bis zur B-Säule und erinnert an eine Flugzeugkanzel. Gegen die Sonneneinstrahlung soll eine Hitze reflektierende Bedampfung der Scheibe schützen. Zudem sorgt ein Rollo für Schatten.

Karosserie 15 Millimeter tiefer gelegt

Die stärkere Pfeilung am Heck und Bug im Vergleich zum Viertürer sollen zusammen mit den kurzen Überhängen, dem flachen Dach und den stärkeren Schultern Sportlichkeit vermitteln. Dabei hilft sicherlich auch, dass die Karosserie des Sport-Astra 15 Millimeter tiefer liegt. Trotzdem soll die Alltagstauglichkeit des GTC gewährleistet bleiben. Das Kofferraumvolumen von 380 Liter entspricht dem des Fünftürers. Darüber hinaus lässt sich durch Umlegen der Rückbank (Verhältnis 60:40); optional: 40:20:40) das Ladeabteil vergrößern.

Obwohl sich die Karosse flach über die Köpfe der Passagiere zu spannen scheint, ist die Höhe des Gran Turismo Compact (GTC) im Vergleich zum Fünftürer nur um 2,2 Zentimeter flacher ausgefallen. Nach Opel-Angaben sollen im Fond, trotz der stark eingezogenen Seitenfenster, zwei erwachsene Mitreisende Platz finden.

Insgesamt legte der Dreitürer in der Länge um 3,9 Zentimeter auf 4,288 Meter zu, in der Breite misst er 2,088 Meter und in der Höhe 1,438 Meter. Der Radstand beträgt 2,61 Meter.

Der OPC Astra GTC mit 240 bis 250 PS debütiert ebenfalls in Paris

Serienmäßig erhält auch der GTC das IDS-Fahrwerk mit ESP, auf Wunsch ist das IDS-Plus-System mit elektronischer Dämpferkontrolle zu haben, bei dem der Fahrer per Knopfdruck ein Sport-Setup wählen kann, das die Stoßdämpferabstimmung, das Ansprechverhalten des Gaspedals und die Charakteristik der elektrohydraulischen Lenkung regelt.

Das Motorenprogramm des GTC entspricht weitgehend dem der viertürigen Limousine. Nur der 1,7-Liter-Diesel mit 80 PS fehlt. Die fünf Benziner decken das Leistungsspektrum von 90 bis 200 PS ab, angefangen vom 1,4-Liter bis zum 2,0-Liter-Turbo. Die Dieselfraktion hat drei Motorenmitglieder: Die beiden 1,9-Liter großen CDTI-Motoren mit 120 und 150 PS sowie einen CDTI mit 1,7 Liter Hubraum und 100 PS Leistung. Die beiden 1,9-Liter können gegen Aufpreis mit Partikelfilter geordert werden. Eine OPC-Variante, die es auf 240 bis 250 PS bringen wird, zeigt Opel als Weltpremiere auf dem Pariser Auto Salon.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel Opel Vectra Upgrade für 2005 Opel Zwei neue Spar-Benziner
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden