Opel Astra

Standortentscheidung vorgezogen

Foto: dpa

Die Entscheidung über die künftige Fertigung des Opel-Mittelklassemodells Astra fällt nach einem Zeitungsbericht deutlich früher als erwartet.

Wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf den Bochumer Betriebsratschef Rainer Einenkel berichtet, beginnen die Verhandlungen des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) über die Auftragsvergabe bereits im März. Das ist sechs Monate früher als bislang geplant. Einenkel rechnet mit einer Entscheidung noch in diesem Frühjahr.

Außer Bochum bewerben sich die Standorte von GM in Antwerpen (Belgien), Ellesmere Port (England), Gliwice (Polen) und Trollhättan (Schweden) um den Zuschlag. "In drei Wochen gehen wir in die heiße Phase", sagte Einenkel der WAZ. "Damit beginnen ohne Zweifel die schwierigsten Gespräche in der Geschichte von GM Europa und des Bochumer Opel-Werks. Alle an den Verhandlungen beteiligten Werke brauchen den neuen Astra zum Überleben."

An den fünf Standorten können 1,1 Millionen Autos gebaut werden. GM plane jedoch ab 2010 nur eine Produktion von 700.000 bis 750.000 neuen Astras, erläuterte Einenkel. Dies bedeute eine "akute Gefahr für ein bis zwei Standorte". Bochum habe allerdings aus Einenkels Sicht "sehr gute Chancen".

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Ford Hybrid Modelle Focus 2019 Fiesta und Focus mit 48-Volt-Netz Ford präsentiert neue Hybrid-Modelle 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Erste Bilder und Infos vom Retro-Geländewagen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken