Opel auf der IAA 2013

Insignia-Facelift und Monza-Studie

Opel Insignia Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 19 Bilder

Opel stellt auf der IAA 2013 neben dem überarbeiteten Insignia und dessen Offroad-Ableger auch eine neue Designstudie vor.

5 Jahre nach seiner Einführung hat Opel dem Insignia ein umfangreiches Facelift gegönnt. Bei der Überarbeitung des Mittelklasse-Modells haben sich die Rüsselsheimer Ingenieure und Entwickler in erster Linie auf das Cockpit und die Motoren gestürzt. Die Mittelkonsole trägt nun einen neuen, 8 Zoll großen Touchscreen und vor dem Schalthebel nimmt das neue Touchpad Finger-Befehle zur Eingabe von Navidaten oder ähnlichem entgegen. Hier und dort ein paar Tasten weniger sollen zudem die Handhabung von Klimaanlage und Co. deutlich vereinfacht haben.

Für den Antrieb werden dem facegelifteten Opel Insignia 2, der auf der IAA sein Publikumsdebüt feiert, neu entwickelte Benzin- und Dieselmotoren zur Verfügung stehen. Die Diesel-Palette wird um den neuen Zweiliter-Selbstzünder mit wahlweise 120 oder 140 PS ergänzt. Bei den Benzinern hält der 1,6-Liter-Turbo mit 170 PS Einzug in das Insignia-Programm. Premiere feiert außerdem ein Zweiliter-Turbo mit 250 PS und serienmäßigem Allradantrieb.

Opel Insignia
Opel Insignia Facelift auf der IAA 2013 1:29 Min.

Opel Insignia im Offroad-Look auf der IAA

Apropos Allradantrieb: Als absolute Neuheit steigt Opel mit dem Insignia Country Tourer auf den Zug der Offroad-Kombis auf. Der Country Tourer wird auf der IAA sein Debüt geben und im Anschluß als hochgebockter Kombi mit serienmäßigem Allradantrieb und 3 wählbaren Motoren (1 Benziner, 2 Diesel) zu den Händlern rollen. Unterfahrschutzelemente vorn wie hinten sowie Front-, Seiten- und Radlaufverbreiterungen aus Kunststoff verpassen dem Sports Tourer-Ableger einen gewissen SUV-Charakter sollen seine Wald- und Wiesen- (oder eher Feldwegfertigkeiten) auch optisch unterstreichen.

Ebenfals ganz neu und ebenfalls auf Insignia-Basis: die Konzeptstudie Monza. Mit dem äußerst dynamisch gezeichneten Coupé-Showcar zeigt Opel auf der IAA 2013, wie man sich in die designtechnische Marschrichtung der Marke vorstellt. Auch im Innenraum des Zweitürers will der Hersteller ein Cockpitdesign mit ganz neuer Technik für Infotainment und Konnektivität präsentieren. Bislang veröffentlichte Opel nicht einmal eine Handvoll Bilder. Man darf also gespannt sein.

Noch einigermaßen ungewiss ist die IAA-Präsentation des überarbeiten Opel Meriva, der noch als Erlkönig getarnt seit geraumer Zeit seine Erprobungsfahrten hinter sich bringt.

Weitere Infos zu den IAA-Neuheiten von Opel gibt es in unserer Fotoshow.

Opel Neuheiten auf der IAA

IAA 2013
Opel Insignia
Opel Insignia Country Tourer
Opel Monza Concept
Opel Meriva
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote