Opel

Bochum lädt GM-Chef ein

Foto: dpa

Die Stadt Bochum hat den GM-Chef Rick Wagoner eingeladen. Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz (SPD) wolle ihm die Lage der Autoindustrie und die veränderten Rahmenbedingungen der Gesellschaft vor Augen führen, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

Für Bochum hofft Scholz, dass die bisherigen Verträge mit Garantien bis 2010 eingehalten werden. Die Fabriken müssten aber am künftigen Bedarf ausgerichtet werden. "Die Absätze sind nicht mehr wie früher."

Bochum leistet keine Bürgschaft

Die Stadt will bei der Opel-Restrukturierung keine Bürgschaft leisten oder sich am Unternehmen beteiligen. Bürgschaften seien eher Themen von Bund und Land, sagte Scholz. Ein Einstieg bei Opel sei eine reizvolle Vorstellung, angesichts knapper Haushalte aber schwierig.

Stadt wird sich nicht einmischen

Bei einer Ausgliederung von Opel aus dem GM-Konzern werde sich Bochum auch nicht einmischen. "Städte und Kommunen haben andere Möglichkeiten", sagte sie. Diese lägen beispielsweise in der Hilfe für Neuansiedlungen oder bei der Vermarktung freiwerdender Flächen.

Neues Heft
Top Aktuell ASV_2018_02_Titel_Neues_Heft Neue AUTOStraßenverkehr Alle Auto-Neuheiten im nächsten Jahr
Beliebte Artikel General Motors GM & Chrysler Opel-Schicksal weiter ungewiss - GM streicht 47.000 Stellen General Motors Aus für drei Opel-Werke und Saab-Fabrik?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker