Opel Werk Antwerpen, Opel Logo dpa

Opel in Antwerpen

EU unterstützt Ex-Opel-Arbeiter

Nach der Schließung des Opel-Werks im belgischen Antwerpen unterstützt die EU die entlassenen Arbeiter mit 9,6 Millionen Euro.

Das Geld soll 2.834 Arbeitnehmern über Weiterbildung und Umschulung bei der Suche nach einem Job helfen, teilte die EU-Kommission am Donnerstag (14.4.) in Brüssel mit. Die Arbeiter und Angestellten seien beim Opel-Mutterkonzern General Motors und vier seiner Zulieferer entlassen worden. Das Europaparlament und der EU-Ministerrat müssen das Geld noch freigeben.

"Wegen der Wirtschaftskrise ging die Herstellung von Autos in Europa stark zurück - und die Arbeitskräfte in dieser Branche haben es immer noch schwer", begründete EU-Beschäftigungskommissar László Andor die Entscheidung. Die meisten Entlassungen hätten den Bezirk Antwerpen betroffen, wo die Arbeitslosenquote nach oben geschnellt sei. Die belgischen Behörden hatten deshalb einen Antrag auf finanzielle Unterstützung gestellt.
 
GM hatte im Rahmen seines radikalen Sanierungsplans sein Opel-Werk im belgischen Antwerpen Ende 2010 geschlossen. Dort wurde das Modell Astra gebaut.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Opel Werk Antwerpen, Opel Logo Opel sucht Käufer für Autowerk Antwerpener Opel-Werk dicht
Opel
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Opel
Mehr zum Thema 150 Jahre Opel
Opel Corsa-e
E-Auto
05/2019, Irmscher Opel Insignia GSi
Tuning
Opel O-Team Zafira Life
Neuheiten