Opel Insignia GSi (2017)

Sportversion mit bis zu 260 PS im Fahrbericht

Fahrbericht Opel Insignia GSi Foto: Opel 15 Bilder

Das Kürzel GSi hat bei Opel eine lange Tradition. Jetzt darf es auch der neue Insignia tragen – und zwar am Heck der neuen Sportversion mit bis zu 260 PS starkem Turbomotor unter der Haube. Wir konnten den GSi bereits fahren.

Opel hat den neuen Insignia auf Sportlimousine getrimmt. Zusätzlich erwecken die Rüsselsheimer nun die GSi-Kultur wieder zum Leben. Klebt das Label am Heck des Insignia, soll er schärfer und präziser agieren und alle ansprechen, die es gerne sportlicher haben.

260-PS-Turbo und Sportfahrwerk

Opel Insignia GSI Foto: Opel
Das GSi-Logo kennzeichnet die bislang sportlichste Version des neuen Opel Insignia.

Herzstück des neuen Opel Insignia GSi, der auf der IAA in Frankfurt im September seine Weltpremiere gefeiert hatte, ist der bekannte, wenig klangvolle Vierzylindermotor mit zwei Liter Hubraum und Turboaufladung. Wie beim Standard-Insigina leistet er 260 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Alternativ bietet Opel auch den Biturbo-Diesel mit zwei Liter Hubraum an. Der bringt es auf 210 PS und liefert ein saftiges Drehmoment von 480 Nm ab 1.500 Touren. Eine modifizierte Achtgang-Automatik und ein gleichfalls bekannter, erstklassiger Allradantrieb inklusive zwei elektrisch gesteuerte Lamellenkupplungen an der Hinterachse bringen die Power schließlich auf die Straße.

Neu ist im Vergleich zum 0815-Insignia ein FlexRide-Fahrwerk, das das von OPC-Chef Volker Strycek und seinem Team aufwendig auf der Nordschleife abgestimmt wurde. Kürzere Federn legen den Opel um 10 Millimeter tiefer und spezielle Sportdämpfer sollen die Karosseriebewegungen je nach gewähltem Modus (Standard, Tour und Sport) reduzieren. Passend dazu haben die Opel-Ingenieure auch die Lenkung neu abgestimmt, Brembo-Vierkolbenbremsen (Scheibengröße vorne 345 Millimeter) sowie 20 Zoll große Leichtmetallräder montiert, die mit haftfreudigen Michelin Pilot Sport 4 S-Pneus bestückt sind. Klingt prächtig und ja – ist auch gut. Insbesondere im Sport-Modus reagiert der gewiss nicht kleine Insignia sehr sensibel auf Lenkbefehle, setzt diese präzise um, bietet viel Rückmeldung und bleibt enorm lange neutral auf Linie. Und geht es wieder raus aus der Kurve, sorgen Allrad und Michelin für massigen Grip. Hier sei angemerkt: Als zusätzliches Bonbon spendiert Opel den GSi noch den „Competition-Modus“. Mit einem Doppeldruck auf den ESP-Knopf schaltet man die Traktionskontrolle aus und schickt das ESP in den Schlummermodus. Damit lässt die Elektronik den rund 1,7 Tonnen schweren Opel von der Leine und gewährt dem Heck mehr Freiheiten. Hätten die Motoren jetzt auch noch etwas mehr Power, wir wären wirklich zufrieden.

Massage auf der Rennstrecke

Freilich hat Opel dem GSi auch einen individuellen Innenraum verpasst. Hier sind die Schalensitze mit AGR-Siegel das Highlight. Genau wie beim Standard-Insignia verfügt der Ledersitz über Ventilation, Heizung, eine Massagefunktion sowie verstellbare Seitenwangen. Im GSi kommt die hochgezogene Lehne mit integrierter Kopfstütze hinzu. Sportsitze mit einem Prüfsiegel der „Aktion Gesunder Rücken“ – funktioniert das, fragen Sie sich? Funktioniert super: Zu den Seiten gibt das Gestühl einen spürbar festen Seitenhalt, engt einen dank der vielfachen Einstellmöglichkeiten aber nicht ein und sind exzellente Sitze für Langstreckenfahrer. Mit einem Preis von 2600 Euro wollen sie aber auch bezahlt sein.

Auch äußerlich klar zu erkennen

Eine Sportversion wäre keine Sportversion, wenn sie sich nicht auch optisch von den Basismodellen abheben dürfte. Kennzeichnend für den Opel Insignia GSi sind neue Schürzen an Front und Heck. Die vorderen Lufteinlässe tragen Chromrahmen, auf dem Heckdeckel sitzt eine kleine Spoilerlippe. Die Heckschürze deutet optisch einen Diffusor an und zeigt zwei chromgefasste Endrohre.

Bestellbar ist der neue Opel Insignia GSI in der Version Grand Sport mit dem 210 PS starken Diesel unter der Haube ab sofort zu Preisen ab 45.595 Euro. Die entsprechende Kombiversion Sports Tourer steht ab 46.595 Euro in den Startlöchern. Fällt die Wahl auf den 260 PS starken Turbobenziner, so liegt der Einstiegspreis bei 47.800 Euro für die Limousine und bei 48.800 Euro für den Kombi.

Opel Insignia GSi Sports Tourer
Sportversion auch als Kombi

Damit liegen die GSi rund 2.200 Euro über den ebenso top ausgestatteten Exklusive-Varianten. Viel Geld, keine Frage. Konkurrenten im Stile eines VW Passat Variant 4Motion mit 280 PS und adaptiven Dämpfern sind aber ebenso eingepreist.

Bleibt nur noch die Frage, ob es sich trotz des gewiss sehr spaßigen GSi lohnt auf einen rassigen OPC mit V6 zu warten? Leider nein, blickt man in die Gesichter der Opelaner wird der wohl nicht kommen. Schade.

Neues Heft
Top Aktuell Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Beliebte Artikel Opel Insignia Country Tourer Fahrbericht Opel Insignia Country Tourer Allrad-Kombi im Fahrbericht Opel Insignia Opel Insignia Grand Sport Preise starten bei 25.940 Euro
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden