Opel Insignia OPC auf der IAA 2013

In Optik und Fahrwerk gestrafft

Opel Insignia OPC Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 12 Bilder

Opel zeigt auf der IAA den überarbeiteten Insignia. Auch der Insignia OPC wird überarbeitet. Mit frischer Optik und neu abgestimmten Fahrwerk debütiert er in Frankfurt.

Zu erkennen ist der neue Opel Insignia OPC an dezent neu gestalteten Front- und Heckpartien mit den typischen OPC-Designelementen. Geändert wurden wie am Normal-Modell die Scheinwerfer und die Kühlergrillspange. Auch am Heck kommen die neue Chromspange und die neuen Rückleuchten zum Einsatz.

Nicht sicht- sonder spürbar sollen die Modifikationen am Fahrwerk des Insignia OPC sein. Wie bei allen Insignia wurde die Hinterachse überarbeitet. Zudem wurde die Software der dynamischen Dämpfer optimiert und das ESP neu abgestimmt.

Der Innenraum des Opel Insignia OPC wartet mit einem neuen, optional beheizbaren, Sportlenkrad auf. Die Automatikversion ist zudem mit Schaltwippen bestückt. Am 325 PS und 435 Nm starken 2,8-Liter-V6-Biturbo-Antriebsstrang wurde nichts geändert. Welche Opel-Neuheiten auf der IAA noch präsentiert werden, sehen Sie hier.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote