Opel Insignia OPC

Der Spitzensportler im Opel Insignia-Programm tritt an

Opel Insignia OPC Foto: Opel 24 Bilder

Mit der OPC-Variante zeigt Opel auf der Barcelona Motor Show die neue sportliche Speerspitze der Insignia-Baureihe. Die Hochleistungsvariante des Insignia bringt es auf satte 325 PS bringt.

Der Insignia OPC protzt mit 325 PS

Als Kraftquelle steht dem Opel Insignia OPC, der seinen Marktstart im Herbst feiern soll, ein neuer 2,8-Liter-V6-Turbo zur Verfügung, der im Insignia OPC 325 PS leistet. Das maximale Drehmoment des Benziners liegt bei 400 Nm. Erreicht wurde die Leistungssteigerung vor allem durch  Optimierungen auf der Auslassseite, die den Abgasgegendruck mindern. Eine speziell entwickelte Auspuffanlage soll zudem den sportlichen Sound des Sechszylinders herausarbeiten.

Kombiniert wird der Turbo-Motor im Opel Insignia OPC mit einem manuellen Sechsganggetriebe. Wer flott genug dessen Gänge wechselt, soll mit dem Insignia OPC die 100 km/h-Marke bereits nach sechs Sekunden erreichen können. Die Höchstgeschwindigkeit der OPC-Variante des Insignia liegt bei elektronisch abgeregelten 250 km/h.

Opel Insignia OPC: Neuer Spitzensportler im Opel Insignia-Programm 53 Sek.

Elektronisch gesteuertes Sportfahrwerk und Brembo-Stopper für den Opel Insignia OPC

Um der Leistung auf auf der Fahrwerksseite gewachsen zu sein, wurde die Vorderachse des Insignia für den OPC deutlich überarbeitet um die Lenkung von Antriebseinflüssen zu entkoppeln. Zudem wurde die Karosserie gegenüber dem Insignia Sport um zehn Millimeter tiefergelegt.

Zum Serienstandard im Opel Insignia OPC gehört die elektronische Regelung der Radaufhängungen. Der Fahrer kann zwischen drei Programmen wählen: „Standard“ für hohen Komfort, einem speziellen „Sport“-Modus und „OPC“ – dem Höchstleistungs-Modus. Darüber hinaus hält der adaptive Allradantrieb mit elektronischer Mitten- und Hinterachsdifferentialsperre in die OPC-Version des Insignia Einzug.

Um OPC-Ansprüchen zu genügen, wurde auch die Bremsanlage verstärkt. Vorne beißen Brembo-Bremszangen in 355 Millimeter große Scheiben, die innenbelüftet und zusätzlich gelocht sind.

Kraftvoller Auftritt für den Opel Insignia OPC

Pate für die kraftvolle Optik des neuen Spitzen-Insignia stand der im Jahr 2007 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellte Opel GTC Concept. Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Opel Insignia OPC von den anderen Insignia-Varianten durch die neue Frontschürze mit zwei vertikalen Lufteinlass-Öffnungen und den neuen Stoßfänger hinten mit zwei integrierten Auspuffrohren. Darüber hinaus trägt der insignia als OPC serienmäßig 19-Zoll-Felgen mit 245/40-Reifen. Auf Wunsch lässt sich der OPC auf geschmiedete 20-Zoll-Räder mit 255/35-Pneus stellen.

Spezielle Recaro-Sitze im Opel Insignia OPC

OPC-Design beherrscht auch den Innenraum. Hier warten speziell entwickelten Recaro-Sitze, ein unten abgeflachtes Sportlenkrad und ein spezieller Schaltknauf sowie OPC-spezifischen Instrumenten und Verkleidungsteile auf den Insignia-Piloten. Preise für den neuen Opel-Spitzensportler wurden noch nicht genannt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote