Opel

Kompaktklasse-Wagen künftig aus Rüsselsheim

Foto: dpa

Das Opel-Stammwerk in Rüsselsheim wird künftig mit neuen Modellreihen besser ausgelastet. Zusätzlich zur Mittelklasse will Opel dort auch die Kompaktklasse bauen. Das werde GM-Europe-Chef Carl-Peter Forster am Freitag (20.6.) den Mitarbeitern in Rüsselsheim mitteilen, sagte ein Opel-Sprecher.

Das Werk solle für die Produktion der neuen Kompaktklasse (Astra), die 2010 auf den Markt kommt, flexibilisiert werden. Damit sei Rüsselsheim für die Zukunft sehr gut gerüstet. Der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Klaus Franz begrüßte die "hervorragende Entscheidung": "Rüsselsheim wird nun weltweit das flexibelste Werk von Opel sein."

500 bis 800 neue Jobs

Mit dem Bau der Mittelklasse könne das Werk künftig gleichmäßiger ausgelastet werden und besser auf die schwankende Nachfrage nach bestimmten Modelltypen reagieren, sagte Franz. Er erwarte, dass in Rüsselsheim künftig im Drei-Schichten-Betrieb gearbeitet werde, um die hohen Stückzahlen fertigen zu können. Außerdem rechnet der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrates mit 500 bis 800 Einstellungen. Derzeit sind 3.200 Menschen in der Produktion im Stammwerk beschäftigt.

Im Moment wird in Rüsselsheim noch der Opel Vectra gebaut, es laufen aber auch schon die Produktionsvorbereitungen für den Nachfolger Insignia, der im Herbst auf den Markt kommt. Von 2009 an soll außerdem das Modell 9.5 der schwedischen Schwesterfirma Saab in Rüsselsheim gefertigt werden. Der Wagen hat eine ähnliche Grundstruktur wie der Insignia. Die Kompaktklasse wird außer in Rüsselsheim auch in Bochum, Gliwice (Polen), Ellesmere Port (Großbritannien) und Trollhättan (Schweden) gebaut.

Das Management von GM Europe und die europäische GM-Arbeitnehmervertretung haben nach den Angaben von Opel eine Vereinbarung zur gleichmäßigen Auslastung aller Werke getroffen, die die neue Kompaktklasse bauen werden. Forster sagte laut Mitteilung: "Wir stehen zu allen Volumenzusagen für Rüsselsheim und die anderen Werke, die die nächste Kompaktgeneration bauen werden."

Der neue Saab 9.3 soll nach den Angaben vom Donnerstag nur in Trollhättan produziert werden. Zuletzt war über die Herstellung in Rüsselsheim spekuliert worden. Opel hatte dieses Vorhaben aber nie bestätigt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) So günstig werden VWs neue E-Autos
Beliebte Artikel BMW 6er Modelljahr 2017 Entwarnung im Fall BMW 6er Coupé wird weiter gebaut Opel-Werk Rüsselsheim könnte Saab 9-3 bauen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus