Opel Logo Stopp Foto: dpa
Opel Kadett Werbeanzeige
Firmengründer Adam Opel
Erster Opel Der Patent Motorwagen System Lutzmann
Das erste Nutzfahrzeug von Opel auf Basis des Patent-Motorwagens
144 Bilder

Opel-Krise

Autokonzern Gaz bestätigt Interesse an Opel

Der russische Automobilkonzern Gaz hat nach einem Bericht des "Handelsblatts" erstmals sein Interesse an dem angeschlagenen Autobauer Opel offiziell bestätigt.

Das Unternehmen habe der Zeitung bestätigt, dass es zur Teilnahme an einem Konsortium eingeladen sei, das für Opel bietet.

GAZ will in Opel kein Geld investieren

Der Konzern werde diese Einladung prüfen, sagte ein Sprecher des Unternehmens dem Blatt. Der Autokonzern werde in dem Konsortium aber keinen finanziellen Beitrag leisten, sondern die Produktionsstätten für die Herstellung neuer Modelle in Russland stellen sowie Vertrieb und Service in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion übernehmen.

Gaz gehört zum Firmenimperium des in finanzielle Schieflage geratenen russischen Milliardärs Oleg Deripaska. Das Unternehmen ist auf den Bau von Nutzfahrzeugen spezialisiert und kämpft derzeit selbst ums Überleben.

Magna will maximal 20 Prozent an Opel

Interesse an dem gemeinsamen Opel-Einstieg mit Gaz wird auch dem kanadisch-österreichischen Autozulieferer Magna und der staatlichen russischen Sparkasse Sperbank nachgesagt. Russlands größte Geschäftsbank verweigert bisher aber jeden Kommentar. Hingegen hatte Magna am Dienstag sein Interesse an einer Partnerschaft mit Opel bestätigt und eine Minderheitsbeteiligung nicht ausgeschlossen. Magna-Chef Frank Stronach sagte der kanadischen Zeitung "Globe and Mail", sein Konzern wolle sich an Opel definitiv mit weniger als 20 Prozent beteiligen. Zu möglichen Partnern für das Magna-Angebot äußerte er sich nicht.

Zur Startseite
Opel
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Opel
Lesen Sie auch
Opel Logo mit Fiat
Opel Logo mit Fiat
Mehr zum Thema Magna
Vinfast Lux V8
Neuheiten
Magna Steyr Mila Coupic, Autosalon Genf 2012