Jürgen Klopp, Opel, aufmacher tops flops Opel

Opel-Marketing

Profitieren von BVB-Werbung

Die Werbung mit BVB-Trainer Jürgen Klopp und ausgewählten Spielern des Vizemeisters aus Dortmund hat sich für Opel bezahlt gemacht. Nach Angaben von Marketingchef Tina Müller hat ein großer Teil der Bundesbürger die Kampagne "Umparken im Kopf" mit Jürgen Klopp bewusst gesehen.

"Wir haben damit fast die Hälfte der deutschen Bevölkerung erreicht, das ist sehr viel", sagte Müller auto motor und sport an. Es geht Opel darum, dass die Menschen ihre Vorurteile gegenüber Opel über Bord werfen. "Wenn sich jemand erst einmal in einen Opel hineingesetzt hat, dann heißt es ganz oft: "Wow, das ist ein Opel? Da hat sich aber viel getan."

Opel-Marktanteil steigt wieder

Das schlage sich auch in deutlich besseren Imagewerten nieder. "Unsere Analysen haben gezeigt, dass auf die Frage "Opel baut begehrliche Autos" zum Jahresanfang noch 23,4 Prozent Ja gesagt haben, im April waren es bereits 34,8 Prozent", so Müller. "Die Kampagne erhöht also signifikant die Kaufbereitschaft. Wir sind bei vielen Menschen wieder auf der Shopping-Liste!" Und das zeige sich auch im stark zulegenden Marktanteil. "Wir hatten im Januar in Deutschland einen Marktanteil von sechs Prozent, im Juni von acht Prozent. Zum ersten Mal seit 15 Jahren gewinnen wir also wieder spürbar Marktanteile hinzu."

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Opel Werbekampagne Umdenken Opel regt zum Umdenken an Neue Opel-Markenkampagne

Opel versucht sein Markenimage umzukremplen und bringt dazu die Kampagne...

Opel
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Opel
Mehr zum Thema 150 Jahre Opel
07/2019, Opel Astra Facelift 2019
Neuheiten
Opel Corsa-e
E-Auto
05/2019, Irmscher Opel Insignia GSi
Tuning