Opel

Nachfrage als Jobretter

Der Betriebsrat des Bochumer Opel-Werks sieht angesichts einer auf Hochtouren laufenden Produktion Chancen, den geplanten Stellenabbau abzumildern.

"Die Rahmenbedingungen haben sich geändert", sagte der Bochumer Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel, der "Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung". "Es fällt sehr viel Mehrarbeit an. Wir glauben deshalb, dass der Stellenabbau reduziert werden muss", sagte Einenkel.

Bis Ende 2007 sollen insgesamt rund 2.800 Bochumer Opelaner das Unternehmen verlassen. Dazu wurde ein umfangreiches Abfindungsprogramm aufgelegt. Inzwischen seien mehr als 2030 Verträge unterschrieben, bilanzierte Einenkel. Doch angesichts des vorgesehenen Abbaus der weiteren rund 770 Arbeitsplätze hat der Betriebsrat die Geschäftsleitung zu Verhandlungen über die weitere Personalpolitik und eine zusätzliche Entlastung aufgefordert.

Ein Bochumer Opel-Sprecher sagte dem Blatt: "Wenn Herr Einenkel triftige Gründe vorbringt, kann man darüber reden. Das heißt aber nicht, dass die Zahl 770 damit vom Tisch ist."

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Opel Teile von Caterpillar Opel Vectra-Absatz 2006 wird sinken
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu