6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel RAK e auf der IAA

Elektroflitzer für den Nachwuchs

Opel RAK e Foto: SB-Medien 21 Bilder

Opel will den automobilen Nachwuchs an die Elektromobilität heranführen und präsentiert dazu auf der IAA das Konzeptfahrzeug Opel RAK e.

08.09.2011 Uli Baumann

Während sich der gestandene Autofahrer mit der Elektromobilität mitunter nur schwer anfreunden kann, scheint unter jungen Leute das Thema Elektroauto deutlich mehr Akzeptanz zu finden. Opel trägt den Gegebenheiten Rechnung und versucht mit dem Opel RAK e-Conceptcar auf der IAA junge Kunden an die Marke zu binden.

Opel RAK e 1:48 Min.

Elektroauto für zwei Personen

Im Kielwasser des Opel Ampera soll das Experimentalfahrzeug elektrisches Fahren auch für 16 Jährige interessant machen. Der Tandemzweisitzer - die Passagiere sitzen hintereinander - setzt auf extremen Leichtbau, verkündet Opel, ohne nähere Angaben zum Aufbau zu machen. Mit seinem Elektroantrieb soll der "My first e-Opel" bis zu 120 km/h schnell sein, für die junge Kundschaft wäre eine auf 45 km/h gedrosselte Variante denkbar. Den Spurt von null auf 100 km/h soll der Kabinenroller in 13 Sekunden absolvieren.

Als extrem niedrig stuft Opel auch die Betriebskosten für den Opel RAK e ein. 100 Kilometer sollen nur mit einem Euro das Budget belasten.

Die Optik des Opel RAK e wird von breiten Vorderbau, der schmalen Pilotenkanzel und dem schmalen Heck bestimmt. Hinten werden beide Räder eng an einer Triebsatzschwinge geführt. Die Vorderräder haben eine deutlich breitere Spur und werden an Aufhängungen mit längsliegenden Federbeinen geführt. Hinter dem Kühlergrill im typischen Opel-Design erhebt sich eine Glaskanzel, die bis ins Heck reicht. Das Heck wiederum weist einen starken Einzug auf und endet vor den nahezu freistehenden Hinterrädern. Insgesamt soll der Opel etwa drei Meter lang und knapp 1,20 Meter hoch sein. Zustieg zum Innenraum gewährt eine nach vorne schwenkende Kanzel.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden