Opel RAK e SB-Medien
Opel RAK e
My first e-Opel, Concept car, IAA RAK e
Opel RAK e
VW Nils, Front 21 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Opel RAK e auf der IAA: Elektroflitzer für den Nachwuchs

Opel RAK e auf der IAA Elektroflitzer für den Nachwuchs

Opel will den automobilen Nachwuchs an die Elektromobilität heranführen und präsentiert dazu auf der IAA das Konzeptfahrzeug Opel RAK e.

Während sich der gestandene Autofahrer mit der Elektromobilität mitunter nur schwer anfreunden kann, scheint unter jungen Leute das Thema Elektroauto deutlich mehr Akzeptanz zu finden. Opel trägt den Gegebenheiten Rechnung und versucht mit dem Opel RAK e-Conceptcar auf der IAA junge Kunden an die Marke zu binden.

Elektroauto für zwei Personen

Im Kielwasser des Opel Ampera soll das Experimentalfahrzeug elektrisches Fahren auch für 16 Jährige interessant machen. Der Tandemzweisitzer - die Passagiere sitzen hintereinander - setzt auf extremen Leichtbau, verkündet Opel, ohne nähere Angaben zum Aufbau zu machen. Mit seinem Elektroantrieb soll der "My first e-Opel" bis zu 120 km/h schnell sein, für die junge Kundschaft wäre eine auf 45 km/h gedrosselte Variante denkbar. Den Spurt von null auf 100 km/h soll der Kabinenroller in 13 Sekunden absolvieren.

Als extrem niedrig stuft Opel auch die Betriebskosten für den Opel RAK e ein. 100 Kilometer sollen nur mit einem Euro das Budget belasten.

Die Optik des Opel RAK e wird von breiten Vorderbau, der schmalen Pilotenkanzel und dem schmalen Heck bestimmt. Hinten werden beide Räder eng an einer Triebsatzschwinge geführt. Die Vorderräder haben eine deutlich breitere Spur und werden an Aufhängungen mit längsliegenden Federbeinen geführt. Hinter dem Kühlergrill im typischen Opel-Design erhebt sich eine Glaskanzel, die bis ins Heck reicht. Das Heck wiederum weist einen starken Einzug auf und endet vor den nahezu freistehenden Hinterrädern. Insgesamt soll der Opel etwa drei Meter lang und knapp 1,20 Meter hoch sein. Zustieg zum Innenraum gewährt eine nach vorne schwenkende Kanzel.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Audi Urban Concept Audi Urban Concept auf der IAA Das ist der etwas andere Roller

Auf der IAA wird Audi als Studie den vierrädrigen Roller Urban Concept als...

Opel
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Opel
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Dodge Hornet 2023
Neuheiten
Smart #1 Brabus
Neuheiten
11/2021, EnBW
Mobilitätsservices
Mehr anzeigen