Opel relativiert Prognose

Der Autobauer Opel hat in den ersten beiden Quartalen 2003 ein positives Ergebnis eingefahren, rechnet aber für das zweite Halbjahr mit einem enorm schwierigen Geschäft.

Unternehmenslenker Carl-Peter Forster schloss am Montag (8.9.) in Rüsselsheim nicht aus, dass die General Motors-Tochter ihr ursprüngliches Ziel, im vierten Quartal eine schwarze Null zu schreiben, nicht halten kann.

Forster gab allerdings zu bedenken, dass Opel mit dem schwarzen ersten Halbjahr bereits über das eigene Ziel hinausgeschossen sei. "Wichtig ist, dass die Tendenz stimmt", sagte der Opel-Boss. "Wir nähern uns der Null an, und haben bewiesen, dass wir schon einmal die Null-Linie durchbrechen konnten. "Wie hoch das positive Ergebnis in den ersten beiden Quartalen ausfiel, wollte der Manager derweil nicht seigen.

Für das kommende Jahr wiederholte Forster auch weiter sein Ziel, dieses Jahr operativ mit einer "dicken schwarzen Null" zu beenden. Möglicherweise müsse der Konzern aber weiter die Daumenschrauben anziehen und Effizienz, Produktivität steigern und Kosten weiter senken. So schloss er auch einen Stellenabbau nicht grundweg aus. "Wir planen derzeit unsere Budgets für das kommende Jahr und können daher noch nichts genaues sagen."

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken