Opel ruft Corsa D in die Werkstätten zurück - offizieller Rückruf

15.500 Opel Corsa mit Handbremsendefekt

Toyota Prius II Foto: Toyota 62 Bilder

Opel ruft in Deutschland 15.500 Corsa-Modelle wegen eines Problems mit der Handbremse in die Werkstätten zurück.

Wie Opel am Dienstag (6.7.) mitteilt, kann es bei den Fahrzeugen aus dem Modelljahr 2010 zu einer verminderten Handbremswirkung kommen. Im schlimmsten Falle sei die Handbremse wirkungslos.

Werkstattaufenthalt dauert 0,5 bis 1 Stunde

Das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg ist über die Rückrufaktion informiert, die Halter der betroffenen Modelle werden seit der 21. Kalenderwoche (Ende Mai 2010) von Opel angeschrieben. In der Werkstatt "werden zwei Unterlegscheiben an das Handbremsseil angebaut oder falls erforderlich wird das Handbremsseil ersetzt", so Opel.

Der Werkstattaufenthalt dauert je Aufwand  0,5 bis 1,0 Stunden. Freie Werkstätte oder auch Gebrauchtwagenkäufer können an einem grünen Punkt auf der Oberfläche des Bremsflüssigkeitsbehälters erkennen, dass der Opel Corsa D bereits nachgebessert wurde. In diesem Jahr musste Opel bereits an 15.600 Corsa D die elektronische Klimaregelung in einer Serviceaktion nachbessern.

Hier geht es zur Übersicht aller Rückruf- und Serviceaktionen.

Live Abstimmnung 9 Mal abgestimmt
Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
Ja
Nein
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Ford Ranger Pick-Up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote