Silvretta E-Auto Achim Hartmann, Hardy Mutschler, Reinhard Schmidt

Opel steigert Absatz

Europaweit 659.000 Fahrzeuge verkauft

Auf seinem Weg zurück in die Gewinnzone hat der Autobauer Opel Absatz und Marktanteile gesteigert. Von Januar bis Juni 2011 verkauften Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall europaweit rund 659.000 Fahrzeuge.

Damit habe der Hersteller den Absatz um 50.000 Fahrzeuge oder 8,2 Prozent gesteigert, der Gesamtmarktanteil (PKW und Nutzfahrzeuge) stieg auf 6,4 Prozent nach 6,2 Prozent im ersten Halbjahr 2010. Im Juni sei der Marktanteil sogar auf die Jahreshöchstmarke von 6,8 Prozent geklettert.

2012 sind deutliche Gewinne angepeilt

Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke hatte in diesen Tagen das Ziel untermauert, 2011 "mindestens eine schwarze Null" zu erreichen. 2012 strebt Opel "deutliche Gewinne" an. Dabei setzt die GM-Tochter nicht nur auf den neuen Zafira Tourer und den Astra GTC, sondern auch  auf den Elektrowagen Ampera, von dem sich Opel einen Imageschub erhofft. Alle drei Modelle kommen noch 2011 auf den Markt.

In Deutschland kauften die Kunden im ersten Halbjahr 2011 knapp 131.000 Opel-PkW - 15,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Anteil am Automarkt stieg um 0,4 Prozentpunkte auf 8,1 Prozent. Damit zählt sich der Hersteller zu den Gewinnern am deutschen PKW-Markt.

Auch interessant

Der Opel Corsa-e im Detail
Der Opel Corsa-e im Detail
1:17 Min.
Zur Startseite
Opel
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Opel